UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Schweiz gegen Spanien ohne Chance

Spanien - Schweiz 4:0
Paco erzielte drei Treffer und schoss seine Mannschaft so gut wie sicher ins Halbfinale, die Eidgenossen sind dagegen fast ausgeschieden.

Paco (rechts) feiert mit Gerard Treffer Nummer eins
Paco (rechts) feiert mit Gerard Treffer Nummer eins ©Sportsfile

Dank dreier Treffer von Paco gewann Spanien in Gruppe A mit 4:0 gegen die Schweiz, damit steht die Mannschaft von Ginés Meléndez bei der UEFA-U17-Europameisterschaft so gut wie sicher im Halbfinale.

Die Iberer holten aus den ersten beiden Partien sechs Punkte, die Schweizer kassierten in Vaduz dagegen ihre zweite Niederlage. Paco, der bereits Spaniens Siegtreffer gegen Frankreich erzielt hatte, markierte die ersten drei Treffer und benötigt jetzt nur noch ein Tor, um mit 13 Treffern den Rekord in einer U17-Saison einzustellen. Jorge Ortí besorgte acht Minuten nach der Pause den Endstand.

Die Schweizer waren klar unterlegen, hatten jedoch durch Stjepan Vuleta, den besten Torschützen in der Qualifikation, die erste gute Chance. Der Einzelkämpfer im Sturm nahm einen Pass von Joël Geissmann auf, scheiterte dann aber aus spitzem Winkel an Torhüter Adrián Ortolá. Darüber hinaus verpasste Alessandro Martinelli beim Spielstand von 0:3 gleich zweimal den Anschlusstreffer, ehe Ortí alles klar machte.