UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Fruchtbare Gespräche zwischen Offiziellen und Teams

Die Kommunikation zwischen Spielern und Offiziellen ist sehr wichtig - deshalb findet vor allen UEFA-Turnieren ein Gespräch zwischen Schiedsrichterbeobachtern und den Mannschaften statt.

Jaap Uilenberg, Mitglied der UEFA-Schiedsrichterkommission, mit der englischen Mannschaft
Jaap Uilenberg, Mitglied der UEFA-Schiedsrichterkommission, mit der englischen Mannschaft ©Sportsfile

Die Kommunikation zwischen Spielern und Offiziellen ist sehr wichtig - deshalb findet vor allen UEFA-Turnieren ein Gespräch zwischen Schiedsrichterbeobachtern und den Mannschaften statt.

Beispiele
Erstmals fanden diese Gespräche letztes Jahr statt - auch bei der UEFA EURO 2008™. Diese Woche wurde der entsprechende Termin zur UEFA-U17-Europameisterschaft in Deutschland realisiert. Jaap Uilenberg und Jozef Marko, Mitglieder der UEFA-Schiedsrichterkommission, zeigten allen acht Mannschaften eine DVD mit Szenen, bei denen die Unparteiischen Verwarnungen aussprechen oder Rote Karten zeigen sollen - wie für schweres Foulspiel, Ellenbogen-Checks, Halten, Simulieren, Meckern und Rudelbildung. Es wurde aber auch betont, dass Unparteiische angehalten werden, das Spiel mithilfe ihrer Persönlichkeit und weniger durch Strafen mit Karten zu leiten.

Erfreuliche Entwicklung
"Das Feedback der Spieler und Trainer war sehr positiv", sagte der ehemalige niederländische Schiedsrichter Uilenberg gegenüber uefa.com. "Bei der EURO [2008] haben wir zum Beispiel kaum Rudelbildung gesehen, weniger als in allen Turnieren zuvor und ich denke, dass das positiv ist. Die Spieler wissen nun, dass sie unnötige Gelbe Karten verhindern können."

Feedback
Das wird durch 13 verschiedene Clips von UEFA-Spielen unterstrichen, wobei Beispiele aus sieben verschiedenen Bereichen gezeigt werden. "Unsere Clips sind eindeutig", sagte Uilenberg. "Wir haben sehr gutes Feedback bekommen. Ich habe mit verschiedenen Trainer während der EURO gesprochen und sie waren sehr zufrieden. Natürlich kommen diese Dinge manchmal im Spiel dennoch vor, aber die Spieler wissen nun, wenn sie eine Gelbe Karte bekommen, dass dies regelkonform geschehen ist. Es ist jetzt viel klarer als zuvor."

Klare Beispiele
Es ist nicht nur UEFA-Grundsatz, mit jeder Mannschaft durch einen Schiedsrichterbeobachter vor einer Endrunde zu sprechen, sondern Gleiches auch auf nationaler Ebene zu tun. "Ich habe die gleiche DVD vor Saisonbeginn bei Gesprächen in den Niederlanden und anderen Ländern benutzt", sagte Uilenberg. "Diese DVD ist wirklich fantastisch, mit klaren Beispielen. Ich denke, das hat Erfolg und wir werden das nun an vor jedem UEFA-Turnier machen."