UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Auftaktsieg gegen die Türkei

Deutschland - Türkei 3:1
Tore von Kevin Scheidbauer, Christopher Buchtmann und Shkodran Mustafi sorgten für einen Auftaktsieg des U17-EM-Gastgebers gegend die Türkei.

Marco Pezzaiuoli (Deutschland) sah eine starke Leistung seiner Mannschaft
Marco Pezzaiuoli (Deutschland) sah eine starke Leistung seiner Mannschaft ©Getty Images

Gastgeber Deutschland hat sein Auftaktspiel der UEFA-U17-Europameisterschaft gegen die Türkei mit 3:1 gewonnen. Hasan Ahmet Sari brachte die Türken in Führung, für Deutschland trafen Kevin Scheidbauer, Christopher Buchtmann und Shkodran Mustafi.

Gutes Niveau
Die Zuschauer sahen im Steigerwaldstadion von Beginn an eine laufintensive und attraktive Partie auf hohem Nievau, in der die Türkei leichte spielerische Vorteile hatte. Allerdings hatte Deutschland nach sechs Minuten die erste Möglichkeit, als der starke Kevin Scheidbauer vom VfL Wolfsburg nach einem schönen Sololauf über die rechte Seite Florian Trinks in der Mitte bediente, dieser aber am langen Pfosten das Leder nur knapp verpasste.

Führung für Türkei
Auf der Gegenseite nutze die Mannschaft von Abdullah Ercan nach einem Eckball ihre erste gute Chance zum Führungstreffer. Marc-André ter Stegen konnte zunächst einen Kopfball von Deniz Herber parieren, gegen den anschließenden Nachschuss von Hasan Ahmet Sari aus kurzer Distanz war er dann aber machtlos.

Scheidhauer erzielt Ausgleich
Doch die Gastgeber ließen sich vom frühen Rückstand nicht schocken und glichen nur 60 Sekunden später aus. Scheidbauer nahm eine Hereingabe von der linken Seite im Strafraum mit viel Gefühl direkt ab und versenkte den Ball mit der Innenseite unhaltbar ins linke Eck.

Vergebene Chancen
In der 19. Minute scheiterte Mario Götze an Deniz Mehmet und auf der Gegenseite verpasste Berkin Kamil Arslan nach einer schönen Einzelleistung einen möglichen Treffer, so dass es mit einem 1:1-Unentschieden in die Halbzeitpause ging.

Buchtmann trifft
Besser machte es Buchtmann von Liverpool FC sechs Minuten nach Wiederbeginn. Als die Türkei nach einem langen Einwurf von der linken Seite den Ball nicht aus dem Strafraum bekam, setzte sich der Mittelfeldspieler geschickt durch und erzielte die Führung für sein Team.

Entscheidung in der Schlussphase
Mustafi sorgte schießlich 13 Minuten vor dem Spielende mit seinem Kopfballtreffer nach einer Ecke für die Vorentscheidung und als die Türkei in der 71. Minute mit Gökhan Töre (Gelb-Rote Karte) seinen besten Spieler verlor, war die Partie für die lange starken Türken endgültig verloren.