UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Schweden schlägt Schweiz knapp

Schweiz - Schweden 1:0
Gustav Engvall sorgte mit seinem Tor für den Dreier des Endrunden-Debütanten am Auftakttag der Gruppe A.

Gustav Engvall sorgte mit seinem Treffer für die Entscheidung
Gustav Engvall sorgte mit seinem Treffer für die Entscheidung ©Sportsfile

Nach dem späten Auftaktsieg der Slowakei gegen Österreich hat es Schweden dem Gastgeber nachgemacht und im Spiel der Gruppe A gegen die Schweiz ebenfalls einen 1:0-Sieg eingefahren.

Gustav Engvall sorgte in der 38. Minute für den einzigen Treffer des Abends, allerdings war es ein absolut verdienter Sieg, denn die Elf von Roland Larsson spielte sich genügend Chancen heraus, um die Partie deutlicher zu entscheiden.

Schon in der Eliterunde hatte Schweden seine Torgefährlichkeit unter Beweis gestellt, denn nur Deutschland hatte dabei mehr Treffer erzielt. Gegen die Elf von Heinz Moser hatte Valmir Berisha die erste gute Chance, scheiterte aber an einer starken Parade von Fabian Fellmann, zuvor hatten die Schweizer in Person von Marco Trachsel ihrerseits die erste Gelegenheit vergeben.
 
Nach der grandiosen Parade von Fellmann gegen Berisha war der Schweizer Schlussmann chancenlos, als der Stürmer von Halmstads BK für Engvall auflegte und letzterer das Leder aus kurzer Distanz im Kasten unterbrachte. Anschließend versuchte es Engvall aus 35 Metern, doch Fellmann konnte die Kugel gerade noch über die Latte lenken.

Die Schweizer wehrten sich nach Kräften und kamen durch Eric Briner zu einer guten Gelegenheit, allerdings scheiterte er an Sixten Mohlin. Der schwedische Torwart bereitete dann die nächste Chance seines Teams vor, als er Mirza Halvadzic mit einem langen Abschlag auf die Reise schickte, Halvadzic schoss aber knapp am Tor vorbei. Trotzdem blieb es beim Sieg der Schweden, die am Mittwoch gegen Österreich spielen müssen, während es die Schweiz mit der Slowakei zu tun bekommt.