U17-EURO: Niederlande verteidigen den Titel

Wie im Vorjahr setzten sich die Niederlande im Endspiel gegen Italien durch und gewannen den Titel zum vierten Mal.

U17-EURO: Niederlande verteidigen den Titel
U17-EURO: Niederlande verteidigen den Titel ©Sportsfile

Mit dem zweiten Finalsieg gegen Italien hintereinander gewannen die Niederlande zum vierten Mal die UEFA-U17-Europameisterschaft.

In den Jahren 2011 und 2012 schnappte sich die Jong Oranje mit Finalsiegen gegen Deutschland die ersten beiden Titel, nun wiederholte man dieses Kunststück mit zwei Endspieltriumphen innerhalb von zwölf Monaten gegen Italien. Anders als im Vorjahr benötigte man dieses Mal kein Elfmeterschießen, sondern gewann mit 4:2 nach regulärer Spielzeit. Diese wurde erstmals auf 90 Minuten angehoben (zuvor 80 Minuten), außerdem konnten die Teams bis zu fünf Auswechslungen vornehmen.

Die besten 5 Tore der U17-EURO 2019
Die besten 5 Tore der U17-EURO 2019

Brian Brobbey, der schon beim Triumph 2018 dabei war, legte den Grundstein zum 2:0-Auftaktsieg gegen Schweden und traf beim 5:2-Erfolg gegen England doppelt. Die Niederländer waren schon vor dem letzten Spieltag für das Viertelfinale qualifiziert und konnten sich im abschließenden Gruppenspiel eine 0:2-Niederlage gegen Frankreich erlauben.

Gastgeber Republik Irland kam in der Gruppe A zu drei 1:1-Remis hintereinander und verpasste den dritten Viertelfinaleinzug in Serie. Stattdessen erreichten Belgien und die Tschechische Republik die K.-o.-Runde. Ungarn feierte in der Gruppe C drei Siege und setzte sich dort gemeinsam mit Portugal durch.

In der Gruppe D holte Italien die maximale Punktausbeute. Zweiter wurde dort Spanien, das sich mit 1:0 gegen Deutschland durchsetzte. Die DFB-Auswahl schied zum vierten Mal hintereinander vorzeitig aus, konnte aber immerhin gegen Österreich gewinnen.

Endspiel-Highlights: Niederlande - Italien 4:2
Endspiel-Highlights: Niederlande - Italien 4:2

Adil Aouchiche von Paris Saint-Germain markierte während der Gruppenphase fünf Tore für Frankreich (inkl. Dreierpack gegen Schweden) und ließ beim 6:1 im Viertelfinale gegen die Tschechische Republik vier Treffer folgen. Die Höhe des Sieges und seine Torausbeute sind neue Wettbewerbsrekorde, außerdem ist Aouchiche der erste Spieler, der bei einer U17-EURO neun Tore markieren konnte. Er stellte damit den Rekord für sämtliche UEFA-Endrunden ein.

Die Niederlande kam zu einem komfortablen 3:0 gegen Belgien, Italien bezwang Portugal mit 1:0 und Spanien setzte sich im Elfmeterschießen mit 5:4 gegen Ungarn durch. Für die ungarische Auswahl gab es einen Wehrmutstropfen, denn im Play-off-Spiel der beiden besten unterlegenen Viertelfinalisten qualifizierte man sich gegen Belgien für die FIFA-U17-Weltmeisterschaft 2019 in Brasilien.

Aouchiche mit neuem Rekord
Aouchiche mit neuem Rekord

Alle vier Halbfinalisten sicherten sich ebenfalls das Ticket für Brasilien, hatten aber zunächst noch den Endrunden-Triumph in Dublin im Visier. Die Niederlande kam im Aufeinandertreffen zweier dreimaliger Titelträger zu einem 1:0 gegen Spanien, das andere Halbfinale entschied Italien mit 2:1 gegen Frankreich für sich.

Im Endspiel legte die Niederlande los wie die Feuerwehr und führte zur Halbzeit dank der Tore von Sontje Hansen, Naoufal Bannis und Ian Maatsen mit 3:0. Lorenzo Colombo konnte für Italien verkürzen, doch mit dem Treffer von Naci Ünüvar, dem ersten 15-jährigen Torschützen in einem Endspiel, stellte die Jong Orane den alten Vorsprung wieder her. Colombo konnte für Italien nur noch Ergebniskosmetik betreiben. Wie Nathan Aké und Tonny Vilhena (2011 und 2012) gewann Brobbey den zweiten Titel hintereinander.