UEFA Youth League: Saisonführer

Alle Infos zur Saison 2019/20, der siebten Ausgabe dieses Wettbewerbs.

Kann Porto seinen Titel in dieser Saison verteidigen?
UEFA via Sportsfile

UEFA-CHAMPIONS-LEAGUE-WEG

In diesem Weg befinden sich die 32 Juniorenteams der Klubs, die für die Gruppenphase der UEFA Champions League qualifiziert sind. Die Gruppen werden bei der Auslosung der Gruppenphase der UEFA Champions League festgelegt.

Zu den 26 Teams, die ihren Platz bereits sicher haben, stoßen die sechs Sieger in den Play-offs zur UEFA Champions League, die am 27. und 28 August enden.

Bestätigte Teilnehmer 
Liverpool (ENG, UEFA-Champions-League-Sieger)
Chelsea (ENG, UEFA-Europa-League-Sieger)
Barcelona (ESP)
Manchester City (ENG)
Juventus (ITA)
Bayern München (GER)
Paris Saint-Germain (FRA)
Zenit (RUS)
Real Madrid (ESP)
Atlético Madrid (ESP)
Borussia Dortmund (GER)
Napoli (ITA)
Shakhtar Donetsk (UKR)
Tottenham Hotspur (ENG)
Benfica (POR)
Lyon (FRA)
Bayer Leverkusen (GER)
Salzburg (AUT)
Valencia (ESP)
Inter Mailand (ITA)
Lokomotiv Moskau (RUS)
Genk (BEL)
Galatasaray (TUR)
RB Leipzig (GER)
Atalanta (ITA)
LOSC Lille (FRA)

• Unter den Teilnehmern auf diesem Weg sind die zweimaligen Titelträger Barcelona und Chelsea sowie Salzburg, der Champion von 2016/17.

• Atlético Madrid, Barcelona, Bayern München, Benfica, Juventus, Manchester City, Paris und Real Madrid sind bereits zum siebten Mal dabei und halten damit den Rekord.

• Barcelona hält mit insgesamt 53 Spielen den Rekord in diesem Wettbewerb, die meisten Tore hat bislang Chelsea erzielt (142).

Finale der Youth League 2019: Porto - Chelsea 3:1
Finale der Youth League 2019: Porto - Chelsea 3:1

MEISTERWEG

In diesem Weg treten die Meister der Nachwuchsligen der 32 bestplatzierten Mitgliedsverbände der UEFA-Verbandskoeffizientenrangliste 2018 an (die gleiche Rangliste entscheidet über die Teilnahme an UEFA Champions League und UEFA Europa League). Liechtenstein, der Verband auf Rang 31, hat keine nationale Nachwuchsliga, dadurch geht der Platz an Moldawien auf Platz 33.

• Ein freier Platz in diesem Weg (wenn ein Klub über den UEFA-Champions-League-Weg qualifiziert ist, wie etwa Atalanta, Borussia Dortmund, Lokomotiv Moskau, Genk, Galatasaray und Salzburg) wird an den Junioren-Meister des nächstplatzierten Verbands vergeben (in diesem Fall Albanien, Island, Ungarn, Nordmazedonien, Finnland und Republik Irland).

• Maximul sechs Vereine könnten in den UEFA-Champions-League-Weg wechseln, wenn ihre Profimannschaft über die Play-offs die Gruppenphase der UEFA Champions League erreicht. Für jeden Verein, der in den UEFA-Champions-League-Weg wechselt, rückt ein Klub aus dem nächstplatzierten Verband nach, in dieser Reihenfolge: Bosnien und Herzegowina, Lettland, Estland und Litauen.

Bestätigte Teilnehmer 
Real Zaragoza (ESP)
Derby County (ENG)
Rennes (FRA)
Porto (POR)
Dynamo Kyiv (UKR)
Young Boys (SUI)*
Slavia Praha (CZE)*
Ajax (NED)*
PAOK (GRE)
GNK Dinamo (CRO)*
Midtjylland (DEN)
Maccabi Petah Tikva (ISR)
APOEL (CYP)*
Viitorul (ROU)
Korona Kielce (POL)
Elfsborg (SWE)
Gabala (AZE)
Ludogorets (BUL)
Brodarac (SRB)
Rangers (SCO)
FC Minsk (BLR)
Astana (KAZ)
Sogndal (NOR)
Domžale (SVN)
Slovan Bratislava (SVK)
Sheriff Tiraspol (MDA)
Shkëndija (ALB)
ÍA Akranes (ISL)
MTK Budapest (HUN)
Shkëndija (MKD)
Honka (FIN)
Bohemians (IRL)

*Könnte in den UEFA-Champions-League-Weg wechseln

SYSTEM

Champions-League-Weg

Die 32 Klubs im UEFA-Champions-League-Weg treten wie ihre Profimannschaften in Gruppen gegen die gleichen Gegner an.

• Die acht Gruppensieger erreichen das Achtelfinale.

• Die acht Gruppenzweiten erreichen die Play-offs.

Meisterweg

Die 32 Teams treten in zwei K.-o.-Runde mit Hin- und Rückspielen an. Es gibt keine Setzlisten.

• Die acht Mannschaften, die nach der zweiten Runde übrig bleiben, stehen in den Play-offs.

Play-offs

Die acht Teams aus dem Meisterweg bekommen einen der acht Gruppenzweiten aus dem UEFA-Champions-League-Weg zugelost und haben Heimrecht, wenn in einem einzigen Spiel über den Einzug ins Achtelfinale entschieden wird.

K.-o.-Phase und Finale

Die K.-o.-Phase, beginnend mit dem Achtelfinale, besteht jeweils aus einem einzigen Spiel.

• Die Halbfinals und das Endspiel werden am 17. bzw. 20. April im Colovray-Stadion von Nyon ausgetragen, direkt gegenüber der UEFA-Zentrale.

SPIELBERECHTIGUNG

• Spieler dürfen an diesem Wettbewerb teilnehmen, wenn sie am 1. Januar 2001 oder später geboren sind.

• Zudem dürfen in der Kaderliste von 40 Spielern bis zu fünf Akteure stehen, die am 1. Januar 2000 oder danach geboren wurden, sofern der betreffende Spieler vor dem 17. September 2019 ohne Unterbrechung für mindestens zwei Jahre für den entsprechenden Verein gespielt hat; oder wenn der betreffende Spieler in den drei Jahren vor dem 17. September 2019 zwei Jahre für den entsprechenden Verein und zudem im verbleibenden Jahr ohne Unterbrechung höchstens für einen weiteren Klub im gleichen Nationalverband gespielt hat.

Weitere Informationen gibt es im offiziellen Reglement dieses Wettbewerbs.

KALENDER

Auslosungen
Gruppenphase im UEFA-Champions-League-Weg: 29. August, 18:00 Uhr MEZ, Monaco
Beide Runden im Meisterweg: 3. September, 14:00 Uhr MEZ, Nyon

Spiele im Herbst
UEFA-Champions-League-Weg, Spieltag eins: 17./18. September
UEFA-Champions-League-Weg, Spieltag zwei: 1./2. Oktober
Meisterweg, Runde eins, Hinspiele: 2. Oktober
UEFA-Champions-League-Weg, Spieltag drei: 22./23. Oktober
Meisterweg, Runde eins, Rückspiele: 23. Oktober
UEFA-Champions-League-Weg, Spieltag vier: 5./6. November
Meisterweg, Runde zwei, Hinspiele: 6. November
UEFA-Champions-League-Weg, Spieltag fünf: 26./27. November
Meisterweg, Runde zwei, Rückspiele: 27. November
UEFA-Champions-League-Weg, Spieltag sechs: 10./11. Dezember

Termine der K.-o.-Runde

Auslosung Play-offs: 16. Dezember
Play-offs: 11./12. Februar
Auslosung K.-o.-Runde (ab Achtelfinale): 14. Februar
Achtelfinale: 3./4. März
Viertelfinale: 17./18. März
Halbfinale: 17. April, Nyon
Finale: 20. April, Nyon

Oben