UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Paris und PSV ohne Probleme im Achtelfinale

Paris Saint-Germain und PSV Eindhoven, das Atlético Madrids Remis gegen Bayern München ausnutzte, fuhren hohe Siege ein und machten den Achtelfinaleinzug perfekt.

Benficas João Carvalho sicherte Benfica den zweiten Sieg gegen Napoli
Benficas João Carvalho sicherte Benfica den zweiten Sieg gegen Napoli ©Getty Images
  • Paris Saint-Germain und PSV Eindhoven gewinnen die Gruppen A und D
  • Dynamo Kyiv (Gruppe B) und Barcelona (C) standen schon sicher im Achtelfinale
  • Basel, Benfica, Manchester City und Atlético Madrid ziehen als Gruppenzweite in die Play-offs sein
  • Die Gruppensieger qualifizieren sich für das Achtelfinale
  • Die Play-off-Auslosung findet am Montag um 14.00 Uhr statt

Das passiert...
Im Achtelfinale als Gruppensieger:
Barcelona, CSKA Moskva, Dynamo Kyiv, Paris Saint-Germain, PSV Eindhoven, Real Madrid
In den Play-offs als Gruppenzweiter:
Atlético Madrid, Basel, Benfica, Manchester City 
Sicher unter den ersten zwei: Juventus

Gruppe A
Basel - Arsenal 1:1 (90.+2 Liechti; 80. Nketiah)
Needing to win by a scoreline that was not 1-0, Arsenal could not add to the late lead they were given when Edward Nketiah turned in Donyell Malen's downward header. With time running out, Martin Liechti took matters into his own hands and curled a 25-metre shot into the far corner to bring Basel level and punch their ticket to the play-offs.

Paris Saint-Germain - Ludogorets Razgrad 4:1 (32., 62. Ikone, 74., 90. Essende; 34. Petrov)
Mit einem klaren Sieg über Ludogorets sicherte sich Paris den Gruppensieg. Der schönste Treffer war wohl von Nanitamo Ikone, der per Volley direkt verwandelte.

Gruppe B
Benfica - Napoli 2:0
(47. João Félix, 75. João Carvalho (Elfmeter))
Benfica brauchte nur noch einen Punkt, was den Adlern mit Bravour gelang. João Félix brachte sie früh in er zweiten Halbzeit in Führung, João Carvalho sicherte per Elfmeter den Sieg.

Dynamo Kyiv - Beşiktaş 3:1 (39., 64. Lednev, 73. Buletsa; 43. Muhammed Öztürk)
Bogdan Lednev schoss zwei Tore und kommt jetzt insgesamt auf sechs, der zweite Treffer war ein Kopfball nach einer Flanke von Kapitän Bogdan Mykhaylichenko und Dynamo beendet die Gruppenphase ohne Niederlage als Gruppenerster.

Gruppe C
Barcelona - Borussia Mönchengladbach 1:2 (79. Mboula; 22. Jahn, 85. Simakala)
Barcelona scheiterte gegen Gladbach daran, nach Chelsea (2013/14) und Manchester City (2014/15) das dritte Team zu werden, dass alle sechs Partien in der Gruppe der UEFA Youth League gewinnen konnte.

Manchester City - Celtic 3:2 (50. Kongolo, 81. Sancho, 90.+3 Gonzalez; 5. Johnston (Elfmeter), 32. Archibald)
Für City war schon vor der Partie klar, dass sie Zweiter in der Gruppe werden und ließen die Gruppenphase dennoch mit drei Punkten ausklingen – auch wenn sie dafür nach 0:2-Rückstand zurückkommen mussten.

Gruppe D
Bayern München - Atlético Madrid 1:1 (38. Meier; 79. Schiappacasse)
Durch Nicolás Schiappacasses Ausgleichstreffer beenden die Bayern die Gruppenphase nicht unter den ersten zwei. Stattdessen wird Atlético am Montag bei der Play-off-Auslosung gemeinsam mit PSV dabei sein.

PSV Eindhoven - Rostov 6:0 (1. Fernandes, 12. Lammers, 19., 25. Daneels, 73., 75. Gakpo)
Durch das Remis in Deutschland sollte PSV Atleti überholen, wenn sie gegen das noch punktlose Rostov gewinnen sollte. Genau das gelang ihnen: Schon nach der ersten halben Stunde führten sie 4:0.