UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

CSKA Moskva und Real Madrid im Achtelfinale

CSKA Moskva und Real Madrid haben sich durch Erfolge am 5. Spieltag vorzeitig für das Achtelfinale qualifiziert. In den Gruppen G und H bleibt es spannend.

Real Madrids Franchu bejubelt sein Tor gegen Sporting
Real Madrids Franchu bejubelt sein Tor gegen Sporting ©Getty Images
  • CSKA Moskva und Real Madrid qualifizieren sich für das Achtelfinale
  • Madrid macht den Gruppensieg mit einem 3:1-Sieg bei Sporting CP perfekt
  • CSKA kann in Gruppe E nach dem Heimsieg gegen Bayer Leverkusen nicht mehr von Platz eins verdrängt werden
  • In den Gruppen G und H sind die Entscheidungen auf den letzten Spieltag vertagt
  • Die Gruppensieger qualifizieren sich direkt für das Achtelfinale, die Zweiten müssen in die Play-offs

Gruppe E
CSKA Moskva - Bayer Leverkusen 2:1 (24. Khosonov, 74. Zhamaletdinov; 30. Schreck)
Khetag Khosonov brachte die Hausherren mit einem sehenswerten Freistoß in Führung, doch Sam Francis Schreck glich nach einem Fehler von CSKA-Torwart Pavel Ovchinnikov schnell aus. Timur Zhamaletdinov erzielte nach einem Solo den Siegtreffer für CSKA.

Monaco - Tottenham Hotspur 2:1 (62. Walkes ET, 67. Sylla; 52. Sterling)
Monaco gewann trotz Unterzahl und Rückstand und verbesserte mit dem Sieg die Ausgangsposition im Kampf um Platz zwei. Dylan Ouedraogo wurde vom Platz gestellt, und Kazaiah Sterling brachte die Gäste in Führung. Dann aber lenkte Anton Walkes eine Flanke von Moussa Sylla ins eigene Netz, und Sylla traf zum Sieg für Monaco.

Gruppe F
Borussia Dortmund - Legia Warszawa (10. Kyeremateng, 59. Bruun Larsen, 79. Amenyido; 31., 88. Szymański, 41. Szczepański)
Dortmund bleibt Dritter mit einem Punkt Rückstand auf den Zweiten Sporting. Zweimal gab der BVB eine Führugn aus der Hand. Sebastian Szymański, 17, rettete Legia mit seinem zweiten Tor einen Punkt.

Sporting CP - Real Madrid 1:3 (69. Daniel Bragança; 7. Sergio Díaz, 38. Manu Hernando, 73. Franchu)
Nach dem Sieg hat Spitzenreiter Madrid einen uneinholbaren Vorsprung von sieben Punkten. Franchu machte 17 Minuten vor Schluss mit einem Heber alles klar.  

Gruppe G
Leicester - Club Brugge 2:3 (65. Muskwe, 71. Ughelumba; 18., 39./Elfmeter Van Vaerenbergh, 53. Ito)
Brugge führt nach dem Sieg in Leicester die Gruppe an. Zwei Tore von Dennis Van Vaerenbergh und ein Tor von Ito sorgten für eine klare Führung der Gäste. Dann aber schlug Leicester zurück. Am Ende rettete Brugge den Sieg aber ins Ziel.

Schule aus bei Juventus – die Technik-Challenge
Schule aus bei Juventus – die Technik-Challenge

København - Porto 3:1 (50. Nartey, 51. Røjkjær, 90. Kristoffersen; 45. Moreto Cassamã)
Nach dem Wiederbeginn drehte København das Spiel mit zwei schnellen Toren. Nicklas Røjkjær bereitete das erste und das dritte Tor vor und erzielte das zweite selbst. København liegt drei Punkte hinter Brugge, kann aber immer noch weiterkommen.

Gruppe H
Dinamo Zagreb - Lyon 1:2 (8. Špikić; 66. Aouar, 83. Maolida)
Lyon verteidigte durch einen Sieg in der kroatischen Hauptstadt die Tabellenführung. Zur Pause lagen die Gäste noch zurück, dann aber dominierten sie. Aouar Houssem glich aus, und Myziane Maolida erzielte in der Schlussphase das entscheidende Tor.   

Sevilla - Juventus 0:2 (4. Clemenza, 63. Zeqiri)
Juventus zog nach dem Sieg in Sevilla nach Punkten mit Lyon gleich. Luca Clemenza brachte die Gäste mit einem Schuss durch die Beine von Torwart Juan Soriano in Führung. Andi Zeqiri machte in der zweiten Halbzeit alles klar.