UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Paris will Titelverteidiger Chelsea stoppen

Chelsea ist in der UEFA Youth League seit mittlerweile 14 Spielen ungeschlagen, steht aber im Finale gegen Paris vor dem "größten Härtetest der letzten zwei Jahre".

Schauen Sie sich an, was in der Schweiz passierte, als Spieler von Chelsea und Paris vor dem Finale der UEFA Youth League den UEFA-Stammsitz besuchten.
Finalists show off their skills at UEFA HQ
  • Chelsea strebt den zweiten Titelgewinn binnen drei Jahren an
  • Adi Viveash führte Chelsea zu einem 3:2-Sieg gegen Shakhtar Donezk im Finale des letzten Jahres
  • Paris schnitt in der Saison 2013/14 am besten ab, als der Klub das Viertelfinale erreichte
  • Jean-Kévin Augustin und Christopher Nkunku haben bereits in der Ligue 1 gespielt
  • Chelsea hat in der UEFA Youth League seit dem 25. November 2014 nicht mehr verloren.

Adi Viveash, Trainer Chelsea
Es ist eine wahnsinnige Leistung, zum zweiten Mal nacheinander im Finale zu stehen. Das sehr gute Team von Barcelona gewann den Wettbewerb im ersten Jahr und einige der damaligen Spieler sind heute Teil der ersten Mannschaft des Vereins. Von unserer letztjährigen Mannschaft sind sechs unserer damaligen Akteure mittlerweile im europäischen Fußball aktiv. Das zeigt, wie gut unsere Akademie ist. Dieses Jahr haben wir eine viel jüngere Mannschaft, aber sie schlägt sich fantastisch. Das ist eine großartige Saison - egal wie das Finale ausgeht. Für die jungen Spieler ist das der nächste Schritt in ihrer Entwicklung.

Wir müssen uns auf das Spiel konzentrieren. Das ist eine tolle Chance für uns. Allerdings wird das unser bislang größter Härtetest in diesem Wettbewerb - vielleicht das schwierigste Spiel in den letzten zwei Jahren. Wir sind bereit, aber in solch einem Finale kommt es auch immer auf die Tagesform an.

Mason Mount hat sich mit seinen zwei Vorlagen am Freitag in die Startelf gespielt. Es gibt einige Spieler, die gegen Anderlecht nicht auf dem Platz standen, aber in meinen Planungen eine Rolle spielen. Wir werden das beste Team aufstellen, um das Finale zu gewinnen.

Der Weg ins Finale
Gruppenphase
Chelsea - Maccabi Tel-Aviv 3:0
Porto - Chelsea 3:3
Dynamo Kyiv - Chelsea 0:2
Chelsea - Dynamo Kyiv 3:1
Maccabi Tel-Aviv - Chelsea 0:4
Chelsea - Porto 0:0

Achtelfinale
Chelsea 1-1 Valencia (Chelsea gewann mit 5:3 im Elfmeterschießen)

Viertelfinale
Chelsea - Ajax 1:0

Halbfinale: Freitag, Nyon
Chelsea 3-0 Anderlecht (21. Palmer, 56. Colkett, 75. Abraham)
Collins; Sterling, Tomori, Clarke-Salter, Aina; Mukhtar, Colkett (79. Christie-Davies); Maddox, Palmer (46. Mount), Scott (73. DaSilva); Abraham

Adi Viveash führte Chelsea ins Finale
Adi Viveash führte Chelsea ins Finale©UEFA.com

Hätten Sie es gewusst?
Tammy Abraham hat in der aktuellen Saison in der UEFA Youth League bereits achtmal getroffen und liegt damit nur noch einen Treffer hinter dem Top-Torschützen des laufenden Wettbewerbs, Roberto Nuñez. In der letzten Saison sicherte sich Dominic Solanke mit zwölf Treffern die Torjägerkrone in der UEFA Youth League.

François Rodrigues, Trainer Paris
Wir werden Chelsea genau analysieren. Wenn du gegen ein englisches Team spielst, dann erwartest du eine kämpferisch starke Mannschaft, weil dies in ihrer DNA liegt. Wir erwarten ein ganz anderes Spiel als noch im Halbfinale, denn Chelsea hat ganz andere Stärken.

Wir haben mit Jean-Kévin Augustin, Nanitamo Ikone, Wilfride Kanga, Odsonne Edouard und Christopher Nkunku eine sehr starke Offensive. Wir können dem Gegner auf verschiedene Weisen wehtun. Unsere Stürmer sind sehr stark und unsere Verteidiger sind nach Standardsituationen sehr gefährlich.

Wir hatten mit dem 0:0 gegen Malmö im September einen schweren Start in den Wettbewerb. Aber das 4:1 gegen Real Madrid gab uns einen Schub, sodass es eine richtig gute Saison geworden ist.

Der Weg ins Finale
Gruppenphase
Paris - Malmö 0:0
Shakhtar Donetsk - Paris 1:4
Paris - Real Madrid 4:1
Real Madrid - Paris 2:0
Malmö - Paris 0:3
Paris - Shakhtar Donetsk 5:2

Achtelfinale
Paris - Middlesbrough 1:0

Paris schaltete Real Madrid im Halbfinale aus
Paris schaltete Real Madrid im Halbfinale aus©UEFA.com

Viertelfinale
Paris - Roma 3:1

Halbfinale: Freitag, Nyon
Real Madrid - Paris 1:3 (33. Mayoral, Elfmeter; 5. Hakimi, Eigentor, 84. Kanga, 90. Augustin)
Deschamps; Georgen, Eboa Eboa, Doucoure, Toure; Callegari (34. Bernede), Demoncy, Nkunku; Edouard (61. Ikone), Meïté (71. Kanga); Augustin

Hätten Sie es gewusst?
Sollte Yakou Meïté im Finale zum Einsatz kommen, dann würde er mit Samy Bourard von Anderlecht und mit Mykola Matviienko von Shakhtar Donezk gleichziehen und wäre zusammen mit diesen beiden Spielern der Mann, der die meisten Einsätze in der UEFA Youth League auf dem Konto hätte.