UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Halbfinalisten im Profil: Shakhtar

Die Gruppe H gewann der FC Shakhtar Donetsk komfortabel und bewies auch in der K.-o.-Runde gegen Olympiacos FC und SL Benfica ein großes Durchsetzungsvermögen.

Shakhtar nach dem Achtelfinaltriumph gegen Olympiacos
Shakhtar nach dem Achtelfinaltriumph gegen Olympiacos ©Getty Images

Der FC Shakhtar Donetsk ist im laufenden Wettbewerb ungeschlagen und beendete die Gruppe H mit fünf Punkten Vorsprung vor dem FC Porto, Athletic Club und FC BATE Borisov. In der K.-o.-Runde gegen Olympiacos FC und SL Benfica zeigte der ukrainische Nachwuchs keine Nerven und setzte sich zweimal im Elfmeterschießen durch.

In beiden Partien konnte Shakhtar einen Rückstand aufholen, um dann vom Punkt aus zu triumphieren. "Ich bin sehr zufrieden mit meiner Mannschaft, denn wir haben mehrfach den wahren Geist von Donezk an den Tag gelegt", erklärte Trainer Valeriy Kryventsov, der ebenfalls der Jugend des Klubs entstammt. "Ja, wir hatten bei den Elfmeterschießen auch Glück, aber das Glück schenkt seine Gunst dem Stärkeren."

Nicht zuletzt dank des starken Torwarts Oleh Kudryk kassierte Shakhtar bis zum Halbfinale lediglich fünf Gegentore in acht Spielen, die größte Qualität hat man aber im Mittelfeld, wo Viktor Kovalenko und Beka Vachiberadze entscheidende Rollen spielen. Kovalenko hat bereits für Shakhtars Profiteam gespielt und reist mit der Ukraine zur FIFA-U20-Weltmeisterschaft nach Neuseeland.

Sämtliche Jugendteams von Shakhtar laufen in einem flexiblen 4-3-3 auf, welches sich schnell an unterschiedliche Situationen anpassen kann. Das Team ist eingespielt und harmoniert als Gruppe. In der letzten Saison hat man bei der erstmalig ausgetragenen UEFA Youth League viel gelernt und gewann zudem die ukrainische Jugendmeisterschaft. Shakhtars Leistungen sind auch deshalb bemerkenswert, weil man die Heimspiele nicht in Donezk, sondern weit entfernt in Morshyn und Kiew austrug.

Für Kryventsov ist die UEFA Youth League ein wichtiger Wettbewerb, weil man "gegen sehr starke Fußballschulen" aus ganz Europa antreten kann. "In dem wir uns mit diesen Teams messen, können wir erkennen, welche unserer Spieler bereit sind, auf dem höchsten Niveau zu spielen", erklärte er.

Zahl
100:
Prozentsatz von Shakhtars UEFA-Youth-League-Kader, der in der Ukraine geboren wurde.

©Getty Images

Trainer
Name:
Valeriy Kryventsov
Geboren am: 31.07.1973
Kryventsov war einst Schlüsselspieler in der ersten Mannschaft von Shakhtar und gewann mit dem Team die Meisterschaft sowie den ukrainischen Pokal. Der 17-malige ukrainische Nationalspieler begann 2006 als Assistent der U15-Mannschaft als Jugendtrainer des Vereins und betreute später auch zahlreiche ältere Jugendteams. Dies ist seine zweite Saison in der UEFA Youth League.

Nachwuchsarbeit
Shakhtars Jugendakademie wurde 1999 auf dem gleichen Grundstück der Fußballschule des Vereins eröffnet, in dem Kinder ab acht Jahren spielen. Ruslan Malinovskiy gehört zu den Akteuren, die den Sprung in die erste Mannschaft schafften. Er wurde 2012 zum Profi und hat vor kurzem sein erstes Länderspiel bestritten.

Shakhtar schaltet Benfica aus

Weg ins Halbfinale
Gruppenphase
Athletic - Shakhtar 0:2 
Shakhtar - Porto 1:1 
BATE - Shakhtar 1:4 
Shakhtar - BATE 1:0 
Shakhtar - Athletic 6:0 
Porto - Shakhtar 1:1

Achtelfinale
Shakhtar - Olympiacos 1:1 (5:4 i.E.)

Viertelfinale
Benfica - Shakhtar 1:1 (4:5 i. E.)