UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Shakhtar schockt Anderlecht mit späten Toren

RSC Anderlecht - FC Shakhtar Donetsk1:3
Drei Jokertore innerhalb der letzten 15 Minuten haben den Ukrainern den Finaleinzug beschert.

See how Shakhtar reached the final

Andriy Boryachuk und Dodi Lukebakio scheitern am Aluminium
Samy Bourard bringt Anderlecht in der 55. Minute per Kopf in Führung
Der eingewechselte Viktor Kovalenko glich eine Viertelstunde vor dem Ende aus
Kovalenko bereitete anschließend den Führungstreffer von Denys Arendaruk vor und besorgte drei Minuten vor dem Ende die Entscheidung
Shakhtar trifft am Montag im Finale Chelsea FC

Der FC Shakhtar Donetsk konnte im ersten Halbfinale der UEFA Youth League einen Rückstand gegen RSC Anderlecht umbiegen und steht am Montag im Finale.

Nach einer umkämpften Auftaktphase im Colovray-Sportzentrum von Nyon war Samy Bourard zehn Minuten nach der Pause für Anderlecht zur Stelle, jedoch fanden die Ukraine in der Schlussphase eine passende Antwort und siegten dank der Treffer von Viktor Kovalenko (2) und Denys Arendaruk.

Aaron Leya Iseka, mit neun Toren bester Knipser der Belgier, hatte die erste halbwegs gefährliche Möglichkeit der Partie, brachte den Kasten von Oleh Kudryk aber nicht in Gefahr. Der Schlussmann von Shakhtar, der im gesamten Wettbewerb nur fünf Gegentreffer hinnehmen musste, ließ in der ersten Halbzeit nichts anbrennen.

Die ansonsten sehr disziplinierte Defensive von Shakhtar war kurz nach der Pause geschlagen. Nachdem Andriy Boryachuk für die Ukrainer nur den Pfosten getroffen hatte und Kudryk einen Ball von Dodi Lukebakio ans Aluminium lenken konnte, musste der Keeper hinter sich greifen, als Bourard nach einer Ecke von Smauel Bastien per Kopf zum 1:0 traf.

Jetzt wurde die Partie offener und Shakhtar versuchte, mit wütenden Angriffen zum Ausgleich zu kommen, während Anderlecht Kontermöglichkeiten zur Vorentscheidung ausließ. Zwei Joker sollten die Partie entscheiden: Kovalenko glich nach feinem Zuspiel von Oleksandr Zubkov aus, anschließend legte er für Arendaruk auf, der an Mile Svilar vorbei zum 2:1 einschob. Kurz vor dem Ende war es erneut Kovalenko, der für Shakhtar den Sack zumachte.