UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Chelsea siegt und Dortmund klettert

Chelsea FC bleibt weiter als einziges Team der UEFA Youth League ohne Punktverlust, während Borussia Dortmund mit einem Sieg den zweiten Rang in Gruppe F übernahm.

Dortmund, hier im Spiel gegen Arsenal am dritten Spieltag, hat den zweiten Platz in Gruppe F übernommen
Dortmund, hier im Spiel gegen Arsenal am dritten Spieltag, hat den zweiten Platz in Gruppe F übernommen ©Getty Images

Alle Gruppen der UEFA Youth League in der Übersicht

Gruppe E
FC Basel 1893 - Chelsea FC 1:2
Lewis Baker brachte Tabellenführer Chelsea mit einem abgefälschten Schuss nach einer Stunde in Führung. Für die Vorentscheidung sorgte dann John Swift nur drei Minuten später mit einem starken Fernschuss. Basel kam auch im Anschluss nicht dazu, großen Druck aufzubauen, schaffte aber trotzdem durch einen Treffer von Robin Kamber noch den Anschluss zum 1:2. Nach einem Foul an Neftali Manzambi im Strafraum war Kamber vom Elfmeterpunkt aus erfolgreich.

FC Steaua Bucureşti - FC Schalke 04 1:1
Steaua und Schalke trennten sich mit einem Unentschieden, das den Königsblauen sicher bessere Laune machen dürfte als den Gastgebern. Schließlich liegt Schalke damit nach wie vor zwei Punkte vor den Rumänen auf Rang zwei in Gruppe E. Die Führung in dieser Partie erzielte Toni Grădinaru für Steaua, doch bereits nach 26 Minuten sorgte Leroy Sane nach starkem Zuspiel von Kapitän Pascal Itter für den Endstand. Die größte Chance der Schalker auf den Siegtreffer vergab Maurice Neubauer, der am Aluminium scheiterte, und auch Adis Omerbašić nutzte eine große Chance auf das 2:1 nicht.

Gruppe F
Arsenal FC - Olympique de Marseille 1:1*
Arsenal startete denkbar ungünstig in die Partie und kassierte in der 35. Minute durch einen Gegentreffer von Antoine Kisaku das 0:1 vor heimischer Kulisse. Doch nur vier Minuten später war Kristoffer Olsson nach einem Foul an Chuba Akpom vom Elfmeterpunkt erfolgreich und markierte den Ausgleich. Im Anschluss verloren beide Teams je einen Spieler und Arsenal dominierte die Partie mit zehn Mann - weitere Treffer fielen aber nicht mehr.

Borussia Dortmund - SSC Napoli 2:1
Nach langem Rückstand kämpfte sich Borussia Dortmund gegen die Italiener am Ende doch noch zu einem ganz wichtigen Sieg dank zweier Treffer von Mehmet Kurt in der letzten Viertelstunde. Den Führungstreffer für Napoli erzielte Gennaro Tutino acht Minuten nach dem Seitenwechsel. In der Folge zogen sich die Italiener weit zurück und überließen den Gastgebern große Teile des Spielfeldes. Der Ausgleich für den BVB fiel dann nach einem starken Schuss von Pascal Stenzel, der vom Pfosten direkt in den Lauf von Kurt sprang. Kurz darauf war erneut Kurt zur Stelle, diesmal traf er per Kopf nach einem Freistoß von Cihan Yildiz. "Wir hatten mehr vom Spiel und haben den besseren Fußball gespielt", sagte Dortmund-Trainer Marc Meister zu UEFA.com. Mit diesem Sieg sprang der BVB auf Rang zwei in der Tabelle.

Gruppe G
FC Zenit - Club Atlético de Madrid 3:4
Dank zweier Treffer von Roberto Nuñez in nur drei Minuten sicherte sich Atlético einen wichtigen Sieg in einer hochkarätigen Partie in Russland. Die Spanier gingen früh durch Carlos in Führung, doch Konstantin Troyanov sorgte für den schnellen Ausgleich, und in der Folge erzielten Artem Simonyan und Pavel Dolgov die beiden weiteren Treffer zur 3:1-Halbzeitführung für die Gastgeber. In der 58. Minute sorgte Ivi für den Anschlusstreffer der Spanier, und nach einem verschossenen Elfmeter der Gastgeber erledigte dann Nuñez den Rest. "Ich denke, der Schlüssel war der verschossene Elfmeter", sagte Zenit-Trainer Dmitri Cheryshev.

FC Porto - FK Austria Wien 0:0

Trotz drückender Überlegenheit konnte sich Porto in dieser Partie nicht durchsetzen und bleibt damit in der Tabelle weiter hinter den Österreichern zurück. Während die Austria in der ersten Hälfte kaum Offensivbemühungen zustande brachte, zeigten sich die Gäste nach dem Seitenwechsel deutlich aktiver und hatten unter anderem durch Kapitän Sascha Horvath eine gute Chance auf die Führung. Auch Porto kam immer wieder zu guten Chancen, erzielte aber keinen Treffer.

Gruppe H
Celtic FC - AC Milan 1:1
Marco Pinatos Ausgleich in der 88. Minute bedeutet für Milan den Einzug in das Achtelfinale, sofern AFC Ajax am Mittwoch nicht gegen Tabellenführer Barcelona gewinnen sollte. Die Führung für die Gastgeber erzielte Abwehrspieler Conor McManus kurz nach der Pause, und in der Folge fiel den Italienern wenig ein, um noch Zählbares aus Glasgow zu entführen. Doch kurz vor dem Ende war Pinato zur Stelle und schaffte den wichtigen Ausgleich für Milan.

Reporter: Julian Beattie, Artem Nefedyev, Carlos Santos, Emmanuelle Hingant, Steffen Potter, Cathia Roth, Paul Daniel Zaharia

*Das Spiel fand bereits am Montag statt