Real Madrid und Sevilla kämpfen um Superpokal

Real Madrid CF und Sevilla FC wollen beide den UEFA-Superpokal zum zweiten Mal gewinnen - die beiden Ligarivalen treffen im Cardiff City Stadium aufeinander.

Der UEFA-Superpokal
Der UEFA-Superpokal ©UEFA

Real Madrid CF (2002) und Sevilla FC (2006) konnten beide je einmal den UEFA-Superpokal gewinnen

Madrid ist als Sieger der UEFA Champions League dabei, nachdem man in Lissabon zum zehnten Mal den Titel holen konnte

Sevilla gewann in Turin nach Elfmeterschießen gegen SL Benfica die UEFA Europa League

Zum vierten Mal wird der UEFA-Superpokal zwischen zwei Teams aus dem gleichen Land ausgespielt (nach 1990, 1993 und 2006)

Die Partie ist ein Heimspiel für Reals Angreifer Gareth Bale, der in Cardiff geboren wurde

Der UEFA-Superpokal 2014 ist eine spanische Angelegenheit, denn in Cardiff treffen Real Madrid CF und Sevilla FC aufeinander. Beide Klubs können den Pokal zum zweiten Mal gewinnen – und natürlich ist es auch eine ganz besondere Partie für Gareth Bale.

• Bale wurde im Juli 1989 in Cardiff geboren, spielte aber nie für Cardiff City FC. Seine Profikarriere startete bei Southampton FC, bevor er zu Tottenham Hotspur FC und im August 2013 nach Madrid wechselte. Allerdings hat er in zehn Länderspielen für Wales im Stadion von Cardiff City vier Treffer erzielt.

• Madrid steht zum vierten Mal in einem UEFA-Superpokal und hat sich als Sieger der UEFA Champions League qualifiziert. Die Merengues besiegten Stadtrivale Club Atlético de Madrid im Endspiel von Lissabon durch Treffer von Sergio Ramos (90.+3), Bale (110.), Marcelo (118.) und Cristiano Ronaldo per Elfmeter (120.) mit 4:1 nach Verlängerung. Nach dem Rückstand durch ein Tor von Diego Godín (36.) konnte man die Partie noch drehen und den lang ersehnten zehnten Triumph in diesem Wettbewerb feiern.

• Sevilla brauchte das Elfmeterschießen (4:2), um sich im Endspiel der UEFA Europa League in Turin gegen SL Benfica durchzusetzen. Beto parierte gegen Óscar Cardozo und Rodrigo, während Sevilla alle vier Elfmeter verwandelte und zum dritten Mal in neun Jahren diesen Pokal gewann, nachdem man 2006 und 2007 im UEFA-Pokal triumphierte.

Historie im UEFA-Superpokal
• Es ist der vierte UEFA-Superpokal für Madrid. Die drei zuvor wurden alle im Stade Louis II in Monaco ausgetragen. Man feierte einmal den Sieg und unterlag zweimal.
1998: Chelsea FC - Real Madrid CF 1:0
2000: Galatasaray AŞ - Real Madrid CF 2:1 (n.V.)
2002: Real Madrid CF - Feyenoord 3:1

• Sevilla hat bisher zweimal am UEFA-Superpokal teilgenommen, beide Male in Monaco, und ging je einmal als Sieger und Verlierer vom Feld.
2006: Sevilla FC - FC Barcelona 3:0
2007: AC Milan - Sevilla FC 3:1

• Carlo Ancelotti war 2007 Trainer, als Milan Sevilla besiegte, in einer Partie, die durch den Tod von Sevillas Verteidiger Antonio Puerta drei Tage zuvor überschattet wurde.

• Es ist der vierte UEFA-Superpokal zwischen zwei Mannschaften aus demselben Land. Neben Sevillas Sieg 2006 gegen Barcelona setzte sich Milan 1990 gegen UC Sampdoria durch. Ancelotti spielte damals, als es noch Hin- und Rückspiel gab, über 180 Minuten. Drei Jahre später unterlag Milan aber gegen Parma FC.

Bilanz gegeneinander
• Die Teams haben bisher 172 Pflichtspiele gegeneinander bestritten. Madrid gewann davon 90, Sevilla 53. Insgesamt gab es 29 Unentschieden.

• Einmal zuvor ist man im Europapokal aufeinandergetroffen, 1957/58 im Viertelfinale des Pokals der europäischen Meistervereine. Madrid gewann das Heimspiel 8:0 (immer noch ein Rekord für das Viertelfinale, Alfred Di Stéfano erzielte vier Tore), bevor man in Sevilla 2:2 spielte.

• Ein Pokalendspiel gegeneinander gab es bisher nur ein einziges Mal, 1962 in der Copa del Rey. Madrid setzte sich im Santiago Bernabéu mit 2:1 durch.

Hintergrund
• Beide Mannschaften haben schon einmal einen UEFA-Wettbwerb gegen eine spanische Mannschaft gewonnen. Neben Madrids Sieg am 24. Mai gegen Atlético gewannen die Königlichen auch das erste Endspiel jemals in der UEFA Champions League zwischen zwei Teams aus demselben Land, als man im Jahr 2000 im Stade de France 3:0 gegen Valencia CF siegte.

• Sevilla ließ dem UEFA-Superpokal-Sieg 2006 gegen Barcelona einen Triumph im Endspiel des UEFA-Pokals 2007 gegen RCD Espanyol folgen. Nach einem 2:2 im Hampden Park von Glasgow siegte Sevilla 3:1 im Elfmeterschießen.

• Insgesamt hat Madrid acht von 15 Spielen im Europapokal gegen spanische Mannschaften gewonnen, vier unentschieden gespielt und drei verloren. Die Torbilanz steht bei 34:16.

• Sevilla hat nur drei von zehn Spielen gegen spanische Teams gewinnen können, drei unentschieden gespielt und vier verloren. Wie Madrid schlug man letzte Saison im Europapokal den Lokalrivalen, als man sich im Achtelfinale der UEFA Europa League im Elfmeterschießen gegen Real Betis Balompié durchsetzte, nachdem beide Vereine ihre Auswärtsspiele 2:0 für sich entschieden hatten.

Rund um die Teams
• Unai Emery bekam es als Trainer von UD Almería, Valencia CF und Sevilla schon 13 Mal mit Madrid zu tun, gewann nur drei Spiele und unterlag in neun Begegnungen.

• Ramos begann seine Karriere in Sevilla und feierte sein Debüt bei einer 0:1-Liganiederlage bei RC Deportivo La Coruña im Jahr 2004. Ramos erzielte in 39 Ligaspielen für seinen Heimatverein zwei Tore, bevor er 2005 nach Madrid ging.

• Nachdem er letzten Mai von der Stadt Sevilla die goldene Medaille erhielt, wurde Ramos beim 2:0-Sieg Spaniens im Freundschaftsspiel gegen Bolivien in Sevilla später im selben Monat auch auf dem Feld geehrt.

• Diego López wechselte im Januar 2013 von Sevilla nach Madrid, als die damalige Nummer Eins, Iker Casillas, sich den Daumen gebrochen hatte. López, der aus der Jugendabteilung von Madrid kommt, bestritt elf Pflichtspiele für Sevilla, nachdem er 2012 von Villarreal CF gekommen war.

• Ronaldo hat in den letzten fünf Saisons gegen Sevilla in vier Partien drei oder mehr Tore erzielt. Insgesamt kommt er gegen diesen Gegner auf 16 Treffer. Gegen die Andalusier erreichte er in elf Spielen neun Siege und zwei Niederlagen.

• Ronaldo, Pepe, Fábio Coentrão und Beto standen alle in Portugals Kader bei der FIFA-WM 2014.

• José Antonio Reyes gewann 2005/06 mit Madrid die Meisterschaft, war damals aber von Arsenal FC ausgeliehen.

Fakten

James Rodríguez kam aus Monaco
James Rodríguez kam aus Monaco©AFP

Real Madrid
Sommertransfers
Zugänge: Keylor Navas (Levante UD), Toni Kroos (FC Bayern München), James Rodríguez (AS Monaco FC)
Abgänge: Álvaro Morata (Juventus), Casemiro (FC Porto, auf Leihbasis)

FIFA-WM 2014
• Keylor Navas half mit dabei, dass Costa Rica nach 1990 wieder einmal in ein Achtelfinale einzog. Der 27-Jährige hielt im Achtelfinale gegen Griechenland im Elfmeterschießen zwei Elfmeter und kassierte in 510 Spielminuten nur zwei Gegentore, bevor im Viertelfinale schluss war.

• Iker Casillas, Sergio Ramos und Xabi Alonso (der für dieses Spiel gesperrt ist) gehörten zu der spanischen Mannschaft, die in der Gruppenphase ausschied. Marcelo (Brasilien), Pepe, Fábio Coentrão, Cristiano Ronaldo (Portugal), Karim Benzema, Raphaël Varane (Frankreich) und Luka Modrić (Kroatien) waren ebenfalls bei der WM-Endrunde vertreten.

• Kroos erzielte bei Deutschlands WM-Gewinn zwei Tore (beide im Halbfinale gegen Brasilien) und stand beim Endspiel in der Startelf. Sami Khedira verletzte sich dort beim Warmmachen und konnte bei dem 1:0-Erfolg nicht spielen. Ángel Di María, Argentinies Matchwinner gegen die Schweiz im Achtelfinale, saß im Endspiel nur auf der Bank.

• James war mit sechs Treffer für Viertelfinalist Kolumbien der beste Torschütze der WM.

Ivan Rakitić wechselte zum FC Barcelona
Ivan Rakitić wechselte zum FC Barcelona©AFP/Getty Images

Sevilla
Sommertransfers

Zugänge: Mariano Barbosa (UD Las Palmas), Aleix Vidal (UD Almería), Alejandro Arribas (CA Osasuna), Grzegorz Krychowiak (Stade de Reims), Denis Suárez (FC Barcelona, auf Leihbasis), Iago Aspas (Liverpool FC, auf Leihbasis)
Abgänge: Ivan Rakitić (FC Barcelona)

FIFA-WM 2014
• Beto stand in zwei von Portugals drei Spielen in der Startelf, während Carlos Bacca seinen einzigen Einsatz für Kolumbien als Einwechselspieler bei der 1:2-Viertelfinal-Niederlage gegen Brasilien erlebte.

Oben