Georgische Fans heiß auf Tickets für den UEFA-Superpokal

Die einmalige Gelegenheit, Spieler wie Lionel Messi live in Tbilisi zu sehen, hat dazu geführt, dass die lokalen Tickets für den UEFA-Superpokal am 11. August innerhalb eines Tages ausverkauft waren.

Ein glücklicher Fan in Tbilisi
Ein glücklicher Fan in Tbilisi ©UEFA.com

Die Aussicht, im UEFA-Superpokal das Spiel zwischen Barcelona und Sevilla live sehen zu können, führte dazu, dass alle Tickets für die georgischen Fans am Spielort Tbilisi innerhalb von 20 Stunden ausverkauft waren.

Der Georgische Fußballverband (GFF) führte den Verkauf gemeinsam mit dem Innenministerium des Landes durch – die Tickets gingen am 9 Uhr morgens am Sonntag in den Verkauf und rund 10 000 Fans stellten sich an, um das Spiel in der Boris Paichadze Dinamo Arena am 11. August vor Ort erleben zu dürfen.

Aufgrund des großen öffentlichen Interesses wurde entschieden, dass die Verkaufsstellen so lange aufbleiben sollten, bis die Tickets ausverkauft waren – die letzte Transaktion fand am Montagmorgen um 5.30 Uhr in der Früh statt.

Ein Sprecher des GFF sagte zu UEFA.com: "Wir sind glücklich, dass der ganze Prozess in einem sicheren Umfeld stattfand und hoffen, dass die georgischen Fans ebenfalls glücklich sind."

Bei diesem traditionellen Auftakt zur neuen Europapokal-Saison spielt der Sieger der UEFA Champions League gegen den der UEFA Europa League. Von 1998 bis 2012 fand das Spiel im Stade Louis II in Monaco statt, wird seitdem aber wechselnd vergeben, zuletzt wurden die Spiele in Prag und Cardiff ausgetragen.

Los ging es um 9 Uhr morgens
Los ging es um 9 Uhr morgens©UEFA.com
Oben