UEFA-Superpokal: Warnung vor ungültigen Tickets

Vor dem UEFA-Superpokal in Cardiff warnt die UEFA vor dem Kauf von Tickets bei nicht autorisierten Händlern. Die Eintrittskarten könnten gefälscht oder ungültig sein.

Im Cardiff City Stadium stehen sich Real Madrid und Sevilla gegenüber
Im Cardiff City Stadium stehen sich Real Madrid und Sevilla gegenüber ©Getty Images

Die UEFA, der Walisische Fußballverband (FAW) und Cardiff City FC erinnern die Fans daran, dass der Ticketverkauf für den UEFA-Superpokal zwischen Real Madrid CF und Sevilla FC bereits beendet ist. Wer bei nicht autorisierten Händlern jetzt noch Tickets kauft, läuft Gefahr ungültige oder gefälschte Eintrittskarten zu erwerben.

Die UEFA, FAW, Cardiff und die beiden Vereine waren die einzigen Organisationen, die Tickets für das Spiel im Cardiff City Stadium verkaufen durften. Der Vorverkauf ist bereits seit Wochen beendet. Tickets sind nicht übertragbar und gemäß den Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist ein Weiterverkauf nicht gestattet.

Internetseiten, die Eintrittskarten zu extrem überhöhten Preisen anbieten, haben dafür von der UEFA keine Genehmigung bekommen. Die UEFA überwacht das Internet rund um die Uhr und behält sich rechtliche Schritte gegen nicht autorisierte Tickethändler vor. Illegal erworbene Eintrittskarten könnten ungültig sein, so dass ein Einlass ins Stadion verwehrt werden kann.

Alle Ticketinhaber sind an die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gebunden und die UEFA wird gegen Verstöße vorgehen. Online-Anträge wurden auch an zuständige Behörden weitergeleitet, so dass Fans mit Stadionsperren keine Tickets erwerben konnten.

Oben