UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Chelsea - Villarreal 1:1, 6:5 i.E.: Kepa der Held der Blues

Der FC Chelsea ist Superpokal-Sieger 2021. Die Blues schlugen Villarreal in Belfast im Elfmeterschießen.

Chelsea gewinnt zum zweiten Mal den UEFA-Superpokal
Chelsea gewinnt zum zweiten Mal den UEFA-Superpokal AFP via Getty Images

Der Sieger der UEFA Champions League ist auch der Gewinner des UEFA-Superpokals. Hakim Ziyech brachte Chelsea in der ersten Halbzeit in Führung, ehe Gerard Moreno nach der Pause für Villarreal ausglich. Im Elfmeterschießen hielt Chelseas Kepa den entscheidenden Schuss von Raúl Albiol.

Tore

1:0 Ziyech (27.), 1:1 Gerard Moreno (73.)

Spiel in Kürze

Der FC Chelsea startete überaus schwungvoll ins erste europäische Finale dieser Saison. Es waren nicht einmal zehn Minuten im Windsor Park gespielt, als die Blues aus London durch Timo Werner und N’Golo Kanté schon die ersten beiden Chancen besaßen. Der deutsche Nationalspieler scheiterte nach einer Ecke am langen Pfosten an Villarreals Keeper Sergio Asenjo, der Weltmeister aus Frankreich schoss von der Strafraumgrenze knapp links am Tor vorbei.

Chelsea machte auch danach weiter Druck und ging nach seiner sehenswerten Kombination in Führung. Marcos Alonso schickte Kai Havertz auf der linken Seite auf die Reise. Dessen Pass in den Strafraum verwandelte der eingelaufene Hakim Ziyech zum 1:0. Während der Torschütze wenig später mit einer Schulterverletzung das Feld verlassen musste, wurde Villarreal stärker. Zum Ausgleich vor der Pause reichte es aber nicht, weil Boulaye Dia erst an Chelsea-Torwart Edouard Mendy scheiterte und Alberto Moreno den Ball an volley an die Latte knallte.

Hakim Ziyech sorgte erst für Chelseas Führung, musste dann aber verletzt raus
Hakim Ziyech sorgte erst für Chelseas Führung, musste dann aber verletzt rausAFP via Getty Images

Villarreal konnte den Drang über die Pause hinüberretten und war auch in der zweiten Halbzeit sofort da. Nach einem Abspielfehler von Mendy kam Gerard Moreno an den Ball, konnte ihn aber nicht im Tor unterbringen. Denn Chelseas Torwart mit einer super Parade seinen eigenen Fehler prompt wieder gut.

Villarreal blieb in der zweiten Halbzeit das spielbestimmende Team und kam knapp 20 Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit verdient zum Ausgleich. Nach feinem Doppelpass mit Dia, der den Ball mit der Hacke wieder zurückspielt, steht Moreno völlig blank und schlenzte die Kugel über Mendy hinweg zum 1:1. Da anschließend keine Tore mehr fielen, ging es in die Verlängerung.

Auch dort fielen in 30 Minuten keine Tore mehr, so dass das Elfmeterschießen die Entscheidung bringen musste. In dem wurde dann der extra zuvor eingewechselte Kepa zum Heldem, indem er den entscheidenden Elfmeter von Raúl Albiol hielt.

Gerard Moreno schickte das Spiel mit seinem Ausgleich für Villarreal in die Verlängerung
Gerard Moreno schickte das Spiel mit seinem Ausgleich für Villarreal in die Verlängerung AFP via Getty Images

Spieler des Spiels: Gerard Moreno (Villarreal)

Er erzielte den wichtigen Ausgleich und war das ganze Spiel über gefährlich. Er kam immer wieder hinter die Abwehr und bereitete einige Torchancen vor.
Mixu Paatelainen, Technischer Beobachter der UEFA

Chelsea - Villarreal: Blog mit allen Reaktionen

Reaktionen

Kepa, Chelsea-Torwart: "Das ist keine normale Situation, aber ich war bereit, weil ich wusste, dass das passieren kann. Ich habe versucht, sowohl körperlich als auch geistig bereit zu sein.“

Thomas Tuchel, Chelsea-Trainer: "Es war schwierig. In den ersten 30 Minuten waren wir sehr stark. Dann haben wir nach unserem Tor ein bisschen das Tempo verloren. Der Ausgleichstreffer war hochverdient. Wir haben bis zur 120. Minute mehr investiert. Wir haben verdient gewonnen."

Unai Emery, Villarreal-Trainer: "Es ist eine Ehre, diesen Klub und La Liga heute zu repräsentieren. Man kann den Spielern überhaupt nichts vorwerfen, weil sie eine fantastische Leistung gezeigt haben."

Geraed Moreno, Villarreal-Stürmer: "Es sollte heute nicht sein für uns, aber wir können dennoch stolz sein.Stolz auf die Mannschaft, auf die Fans und auf den Klub. Wir messen uns jetzt mit den Besten. Chelsea war nicht nur der Favorit, sie sind für mich derzeit das beste Team der Welt."

Chelsea reckt den Superpokal in die Höhe
Chelsea reckt den Superpokal in die Höhe

Statistiken

  • Chelsea holt diesen Pokal zum ersten Mal seit 1998.
  • Die Champions-League-Sieger haben acht der letzten neun Ausgaben des UEFA-Superpokals gewonnen.
  • Sieben der letzten neun UEFA-Superpokal-Spiele gingen in die Verlängerung, zwei der drei letzten endeten erst im Elfmeterschießen.
  • Englische Klubs haben nun mit dem neunten Sieg im UEFA-Superpokal mit den italienischen gleichgezogen. Spanien führt diese Liste mit 15 Triumphen an.
  • Villarreal hat es verpasst, als sechste spanische Mannschaft diese Trophäe zu holen.

Aufstellungen

Chelsea: Mendy (119. Kepa) - Zouma (66. Christensen), Chalobah, Rüdiger - Hudson-Odoi (82. Azpilicueta), Kanté (65. Jorginho), Kovačić, Alonso - Havertz, Ziyech (43. Pulišić) - Werner (65. Mount)

Villarreal: Asenjo - Foyth, Albiol, Pau Torres, Pedraza (58. Estupiñán); Pino (91. Mandi), Trigueros (70. Moi Gómez), Capoue (70. Mario Gaspar), Alberto Moreno (85. Morlanes); Gerard Moreno, Dia (86. Raba)

Wie geht es weiter?

Chelsea startet am Samstag zu Hause gegen Crystal Palace in die anstehende Premier-League-Saison, Villarreal hat bis zum Auftakt in La Liga gegen Granada 48 Stunden mehr Pause.

Beide Mannschaften nehmen an der Auslosung zur Gruppenphase der UEFA Champions League am 26. August teil. Sie können aber frühestens im Achtelfinale aufeinandertreffen, weil sie in der Gruppenphase in Topf 1 gesetzt sind.

Der Superpokal 2022 wird in Helsinki ausgetragen.