Schürrle ein stolzer Träger des blauen Trikots

"Ein Spiel mit besonderem Flair" so André Schürrle vor dem UEFA-Superpokal gegen den FC Bayern München. Der Neu-Londoner verriet, dass er seinen Wechsel zu Chelsea FC bisher nicht bereut hat.

Schürrle ein stolzer Träger des blauen Trikots
Schürrle ein stolzer Träger des blauen Trikots ©Getty Images

Als José Mourinho seine Mannschaft am Tag vor dem UEFA-Superpokal als "Team voller Kids" bezeichnete, meinte er damit auch André Schürrle, der sich laut eigener Aussage bei Chelsea FC bestens eingelebt hat.

Der deutsche Nationalspieler, der erst am Montag im Spiel gegen Manchester United FC sein Debüt in der Startelf gegeben hatte, kann sich über mangelnde Highlights in seinen ersten Wochen in London nicht beschweren, schließlich geht es jetzt gegen den FC Bayern München: "Ich freue mich richtig auf das Duell gegen die Bayern. Ich kenne den Großteil der Mannschaft persönlich und es sind viele Freunde von mir dabei. Es wird eine Partie mit einem besonderen Flair."

Ob er dabei auch – wie gegen United – erneut im Sturm eingesetzt wird, ist dem ehemaligen Akteur von Bayer 04 Leverkusen und dem 1. FSV Mainz 05 relativ egal. "Für mich ist diese Rolle nicht neu. Ich weiß genau, was ich auf der Position zu tun habe. Im Spiel gilt es, flexibel zu sein." – genau wie es bei Chelsea gilt, bereit für einen großen Konkurrenzkampf zu sein. Doch damit hat Schürrle weniger seine Probleme.

"Wir haben einen guten Kader und brauchen für die vielen Wettbewerbe auch diese Breite und viel Qualität. Es ist nur positiv für das Team, wenn es jeden Tag im Training zur Sache geht", erklärt der 22-Jährige, der in der englischen Hauptstadt schon Fuß gefasst hat. "Die ersten Erfahrungen waren durchweg positiv. Ich bin stolz, ein Chelsea-Spieler zu sein und das blaue Trikot zu tragen. Ich bin gut aufgenommen worden und fühle mich wohl in der Mannschaft. Es passt einfach."

Und dann gibt es da ja auch noch die Zusammenarbeit mit einem neuen Trainer, der in der Fußballwelt den Ruf hat, seine Mannschaften besonders gut zu erreichen: "Mourinho arbeitet sehr intensiv mit der Mannschaft und spricht viel mit uns. Die Mischung aus intensiven und strengen Einheiten, aber auch der Spaß, den wir dabei haben, gefällt den Spielern sehr."

Oben