Torres: Ein ganz besonderes Spiel für mich

Chelsea-Stürmer Fernando Torres sagte, dass das Duell gegen seinen Ex-Klub "ein ganz besonderes Spiel" für ihn sei, während die Spieler von Club Atlético de Madrid ein ausgeglichenes Spiel im UEFA-Superpokal vorhersagen.

Fernando Torres trifft im UEFA-Superpokal auf seinen ehemaligen Verein
Fernando Torres trifft im UEFA-Superpokal auf seinen ehemaligen Verein ©Getty Images

Wenn am Freitag Chelsea FC und Club Atlético de Madrid im UEFA-Superpokal aufeinandertreffen, der dieses Jahr zum letzten Mal in Monaco ausgetragen wird, freuen sich Fernando Torres und Juan Mata auch auf ein Wiedersehen mit alten Bekannten. Dennoch nehmen sie das Spiel ernst. Atlético-Kapitän Gabi und Stürmer Falcao wissen um die Stärke des Gegners, kennen aber auch die Qualitäten der eigenen Mannschaft und wollen die Trophäe zum zweiten Mal innerhalb von drei Jahren gewinnen.

Fernando Torres, Stürmer Chelsea
Das ist ein ganz besonderes Spiel für mich. Bisher habe ich Atlético immer unterstützt. Ich bin einer von ihnen und das wissen sie. Das ist nicht nur mein ehemaliger Klub, ich bin immer noch Fan von ihnen. Aber das alles muss ich vergessen. Wir wollen diesen Pokal gewinnen. Das ist das einzige Ziel, das ich habe. Ich werde meine Gefühle für 90 Minuten beiseitelegen, anschließend bin ich dann wieder Fan.

In der letzten Saison habe ich viel gelernt. Jetzt weiß ich, wo ich in meinem Verein stehe. Die letzte Saison war schwer, aber nicht schlecht. Zu Anfang war es hart, am Ende war es fantastisch. Diese Momente müssen wir auskosten. Im Moment haben wir einen guten Lauf.

Ich spiele mehr, treffe mehr und so kam auch das Selbstvertrauen zurück. So einfach ist das. Bei Chelsea wurde ich zu einem besseren Spieler. Was Diego Simeone aus Atlético gemacht hat, ist fantastisch. Er ist als Spieler und als Trainer eine Legende. Er weiß, dass man etwas opfern muss, um weiter zu kommen und arbeitet viel für das Team. Auch mir hat er geholfen, als ich bei Atlético Kapitän war und er hat mir viel beigebracht.

Juan Mata, Mittelfeldspieler Chelsea
Das ist ein besonderes Spiel - wir spielen gegen eine spanische Mannschaft. Eine Mannschaft, in der ich noch einige Freunde habe, unter anderem Juanfran und Adrián López. Wir würden diese Trophäe gerne in unsere Vitrine einreihen.

Es ist ein ganz besonderes Spiel und wir wollen es gewinnen. Der Sieg in der Champions League war bereits ein besonderer Moment und jetzt haben wir eine weitere Möglichkeit. Unser Gegner hat eine tolle Mannschaft. Fernando kennt sie sehr gut. Sie haben eine gute Mannschaft, gute Angreifer und Verteidiger und auch Qualität im Mittelfeld.

Falcao, Stürmer Atlético
Chelsea ist ein gut organisiertes Team. Sie verteidigen gut und greifen auch als Mannschaft an. Sie sind stark, aber wir können es mit ihnen aufnehmen und sie besiegen. Ich denke, es wird ein gutes Spiel.

Wir können einen weiteren Titel gewinnen, wodurch das Prestige des Klubs und das der Spieler weiter steigen würde. In der nächsten Saison werden wir dann alles dafür tun, um in der Champions League zu spielen. Aber jetzt konzentrieren wir uns auf die Gegenwart und sind uns der Wichtigkeit des Superpokals bewusst.

Beide Teams verdienen es, hier zu sein. Wir reden hier über großartige Fußballer. Ich wäre gerne selbst auf diesem Niveau und arbeite jeden Tag daran. Wenn ich es schaffe, ist das toll. Ich gebe in jedem Spiel alles.

Gabi, Mittelfeldspieler Atlético
Chelsea wird ein unangenehmer Gegner. Roberto Di Matteo hat diesen Sommer sehr gute Spieler verpflichtet. Wir werden uns auf unsere Aufgabe konzentrieren, denn wir haben es uns verdient, hier zu sein, nachdem wir die Europa League gewonnen haben.

Es kümmert mich nicht, wer als Favorit gilt. Wir wissen, dass Chelsea ein sehr starkes Team ist. Aber das Spiel muss erst gespielt werden. Sie sind der Favorit, aber wir hatten im Finale der Europa League gegen Athletic eine ähnliche Situation. Da haben viele gesagt, dass wir die Außenseiter sind. Wir hoffen, dass alles so wie in Bukarest läuft. Chelsea ist Champions-League-Sieger, aber morgen, denke ich, erwartet uns ein ausgeglichenes Spiel.

Weitere Inhalte

Oben