Liverpool feiert großen Sieg

Rafael Benítez hatte allen Grund zur Freude, nachdem der eingewechselte Djibril Cissé Liverpool FC zum 3:1-Sieg im UEFA-Supercup-Finale über den PFC CSKA Moskva geführt hatte.

Rafael Benítez, Trainer des FC Liverpool
Es war ein schweres Spiel. Wir haben das Spiel kontrolliert und den Ball auch gut laufen lassen. Doch nach einem Fehler mussten wir lange dem Rückstand hinterher laufen. Der Gegner spielte gut, aber ich denke, dass wir dennoch das engagiertere Team waren. Drei Tore zu erzielen, war dennoch nicht einfach. Wir sind über den Pokalgewinn wirklich glücklich und haben jetzt Zeit, uns darüber zu freuen. Dann werden wir noch einmal fünf Tage [über die Spekulationen um eine Rückkehr von Michael Owen] diskutieren; Ich mag gute Spieler, und sich denke, wir haben genug davon in Liverpool.

Valeriy Gazzaev, Trainer von ZSKA Moskau
Wir waren mit dem Spiel zunächst zufrieden - wir konnten unseren Plan erfolgreich durchführen. Aber wir haben auch zwei Fehler gemacht. Insgesamt denke ich, dass wir gut gespielt haben, obwohl es natürlich schade ist, nicht gewonnen zu haben. Wir hatten viele gute Möglichkeiten, aber haben sie nicht nutzen können. Liverpool spielte so wie wir es erwartet hatten - sehr aggressiv. Wir haben uns nicht unwohl gefühlt, aber trotzdem eine Reihe Fehler gemacht. Natürlich wäre Ivica Olic für uns sehr wichtig gewesen - Vágner Love war nicht hundertprozentig fit. Dennoch hätte er uns schon in der regulären Spielzeit zum Sieg schießen können. Wir wollen noch weitere Verstärkungen holen. Aber noch kann ich nichts Konkretes sagen. Wir sollten auch nicht nur irgendjemanden kaufen, sondern auf die Qualität der Spieler Wert legen.