Europas beste Spieler gesucht

Fernando Morientes, Deco und Ricardo Carvalho stehen bei der Verleihung der Europäischen Fußballpreise 2004 vor einem neuen persönlichen Triumph.

Wenn am Donnerstag die Europäischen Fußballpreise der UEFA 2004 verliehen werden, bekommt es Fernando Morientes mit zwei Gegenspielern des FC Porto zu tun, die ihm schon im UEFA Champions League-Endspiel einen Strich durch die Rechnung gemacht haben.

Wertvollster Spieler
Morientes, der von Real Madrid CF ausgeliehen war, erzielte für den AS Monaco FC auf dem Weg ins Endspiel neun Tore. Dort verloren die Monegassen gegen eine Porto-Mannschaft, in der auch Ricardo Carvalho und Deco standen. Und diese zwei Spieler treten auch bei der Wahl zum wertvollsten Spieler (MVP) gegen den spanischen Nationalspieler an. Dieser Preis ist denjenigen Spielern vorbehalten, die mit ihren Teams zumindest das Achtelfinale erreicht haben. Die Preisverleihung findet zum siebten Mal statt, Ort der Veranstaltung ist der Monte Carlo Sporting Club.

Bester Stürmer
Wenn Morientes nicht zum wertvollsten Spieler gekürt werden sollte, hat er eine weitere Chance, da er zusammen mit Arsenal FCs Thierry Henry, der für seine 30 Premiership-Tore in der Saison 2003/04 den Goldenen Schuh verliehen bekam, zur Wahl des besten Stürmers nominiert wurde. AC Milans Andriy Shevchenko, der vor einem Jahr im UEFA-Superpokal gegen Porto das Siegtor erzielte, ist der Dritte im Bunde, der für diesen Preis vorgeschlagen ist.

Bester Mittelfeldspieler
Deco ist für den Preis des besten Mittelfeldspielers nominiert. Der kreative Spielmacher, der einen Tag nach dem UEFA EURO 2004™-Endspiel beim FC Barcelona unterschrieb, muss sich gegen zwei Spieler aus der englischen Premiership behaupten - Patrick Vieira von Arsenal FC und Chelsea FCs Frank Lampard.

Bester Verteidiger
Lampards neuer Teamkollege Ricardo Carvalho, der Chelsea 30 Millionen Euro wert war, hofft auf die Auszeichnung als bester Verteidiger. Im Europapokal war Carvalho bei Porto und in der portugiesischen Nationalmannschaft eine Bank. Die Konkurrenz ist allerdings groß. Zur Wahl stehen außerdem sein Nationalmannschaftskollege Jorge Andrade von RC Deportivo La Coruña sowie Monacos Linksverteidiger Patrice Evra.

Bester Torhüter
Ein anderer Porto-Akteur, Vítor Baía, ist für den Preis als bester Torhüter nominiert. Neben ihm kämpfen Madrids Iker Casillas und Juventus' Gianluigi Buffon, der 2003 zum MVP gewählt wurde, um diese Auszeichnung.

Weitere Auszeichnungen
Außerdem wird Griechenlands Theodoros Zagorakis als bester Spieler der EURO 2004™ sowie die Trainer der Gewinner der Champions League, des UEFA-Pokals und der EURO 2004™ - José Mourinho, Rafael Benítez und Otto Rehhagel - ausgezeichnet.

Alle Nominierungen für die Europäischen Fußballpreise 2004 auf einen Blick:

Bester Torhüter: Vítor Baía (FC Porto), Gianluigi Buffon (Juventus), Iker Casillas (Real Madrid CF)
Bester Verteidiger: Jorge Andrade (RC Deportivo La Coruña), Ricardo Carvalho (FC Porto/Chelsea FC), Patrice Evra (AS Monaco FC)
Bester Mittelfeldspieler: Deco (FC Porto/FC Barcelona), Frank Lampard (Chelsea FC), Patrick Vieira (Arsenal FC)
Bester Stürmer: Thierry Henry (Arsenal FC), Fernando Morientes (AS Monaco FC/Real Madrid CF), Andriy Shevchenko (AC Milan)

Oben