UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Deco zum Spieler der Saison gewählt

Europapokalsieger FC Porto dominierte die Verleihung der Europäischen Fußballpreise in Monaco, Deco wurde zum wertvollsten Spieler gewählt.

Europapokalsieger FC Porto dominierte die Verleihung der Europäischen Fußballpreise, die heute Abend in Monaco stattfand. Am Abend vor dem UEFA-Superpokal, der traditionellen Eröffnung der Europapokalsaison, gewannen Spieler aus Portos siegreichem UEFA Champions League-Team vier der fünf Preise. Der portugiesische Nationalspieler Deco, mittlerweile beim FC Barcelona, wurde zum wertvollsten Spieler (MVP) gewählt.

Zwei Preise für Deco
Deco erhielt den Preis als bester Mittelfeldspieler auf der glanzvollen Zeremonie im Monte Carlo Sporting Club aus den Händen des ehemaligen deutschen Nationalspielers und aktuellen Trainers der ungarischen Nationalmannschaft, Lothar Matthäus. Der in Brasilien geborene Spielmacher, der morgen 27 Jahre alt wird, musste später noch einmal auf die Bühne, um von Frankreichs Fußballlegende Michel Platini, aktuelles Mitglied des UEFA-Exekutivkomitees, den Preis als wertvollster Spieler in Empfang zu nehmen.

Große Spieler
Deco, der im Sommer von Porto zu Barcelona gewechselt ist, tritt damit in die Fußstapfen einiger großer Spieler, die diesen Preis bereits gewinnen konnten. Ronaldo, David Beckham, Fernando Redondo, Stefan Effenberg, Zinedine Zidane und Gianluigi Buffon waren die Preisträger, seit die Auszeichnung 1998 das erste Mal vorgenommen wurde.

Baía bester Torwart
Decos ehemalige Teamkollegen Vitor Baía und Ricardo Carvalho wurden zum besten Torwart bzw. besten Verteidiger gewählt. Portos Schlussmann, der am Freitag im Superpokal spielen wird, bekam seinen Preis vom ehemaligen dänischen Nationaltorwart Peter Schmeichel überreicht. Carvalho, mittlerweile bei Chelsea FC unter Vertrag, wurde vom ehemaligen französischen Nationalverteidiger Marcel Desailly geehrt, der sechs Saisons lang für die Londoner spielte.

Magischer Morientes
Der erfolgreichste Torjäger der letztjährigen Champions League, Fernando Morientes, wurde als bester Stürmer ausgezeichnet. Morientes, der nach seinem Engagement auf Leihbasis beim AS Monaco FC zu Real Madrid CF zurückgekehrt ist, nahm seinen Preis von Prinz Albert von Monaco in Empfang.

Griechen zwei Mal geehrt
Zum ersten Mal wurde auch der UEFA-Europameister auf der Zeremonie ausgezeichnet. Theodoros Zagorakis erhielt von Didier Deschamps seine Auszeichnung als Spieler der UEFA EURO 2004™. Zagorakis nahm überdies den Preis für den siegreichen EM-Trainer Otto Rehhagel entgegen.

Sonderpreise
Es gab zudem einige Sonderpreise. Ernie Walker, Präsident der UEFA-Kommission für Stadien und Sicherheit, erhielt von UEFA-Präsident Lennart Johansson den UEFA-Präsidentenpreis, während Jacques Ferran, ehemaliger Journalist der Zeitung L'Équipe, der zusammen mit Gabriel Hanot vor 50 Jahren den Pokal der europäischen Meistervereine etablierte, den Verdienstorden in Empfang nahm.

Wohltätigkeitsscheck
Überdies ging ein Präsidentenpreis an Portugal, Dr. Gilberto Madaíl, Präsident des Portugiesischen Fußballverbandes, erhielt diese Auszeichnung von Präsident Johansson. Der UEFA-Wohltätigkeitspreis wurde von UEFA-Generaldirektor Lars-Christer Olsson an den ehemaligen italienischen Nationalspieler Giacinto Facchetti verliehen. Dieser vertrat den internationalen Sportverband für Menschen mit Lernbehinderung, der den jährlichen UEFA-Wohltätigkeitsscheck über eine Million Schweizer Franken erhielt.