Liverpool gewinnt den UEFA-Superpokal

120 Minuten und ein Elfmeterschießen dauerte es, bis der Sieger in Istanbul fest stand: Liverpool hat den UEFA-Superpokal 2019 gegen Chelsea gewonnen.

Highlights: Liverpool gewinnt den Superpokal

Das Spiel in aller Kürze

In der 36. Minute ging die Mannschaft von Frank Lampard in Führung: Olivier Giroud nahm die Vorlage von Christian Pulišić direkt und verwandelte ins untere Eck. Auch im Finale der UEFA Europa League im Mai gegen Arsenal schoss Giroud das erste Tor für die Blues.

Mané, der letztes Jahr bei der Niederlage im Endspiel der UEFA Champions League gegen Real Madrid ein Tor schoss, erzielte sein erstes Tor im UEFA-Superpokal drei Minuten nach Beginn der zweiten Halbzeit. Der Eingewechselte Roberto Firmino hatte dem Senegalesen aufgelegt.

Eine herausragende Doppelparade von Kepa Arrizabalaga gegen Mo Salah und Virgil van Dijk brachte das Spiel beim Stand von 1:1 in die Verlängerung. Es dauerte nur wenige Minuten, bis Mané und Firmino wieder zusammen zauberten. Diesmal flankte Firmino auf Mané, der direkt einnetzte.

Sechs Minuten später stellte Jorginho den Ausgleich schon wieder her: Adrián brachte Tammy Abraham zum Fall und Jorginho zeigte sich vom Elfmeterpunkt keine Blöße. Abraham war dann im Elfmeterschießen der Unglücksrabe: Sein Schuss wurde von Adrián pariert und Jürgen Klopps Team gewann den UEFA-Superpokal.

UEFA via Getty Images

Spieler des Spiels: Sadio Mané (Liverpool)

Mit zwei Toren an diesem Abend sieht es so aus, als könne Mané seine überragende Form der letzten Saison wieder abrufen. Das erste Tor zeugte von seinem Riecher, das zweite zeigte seine ganze Kunst.

Statistiken

0: Noch kein Spiel im UEFA-Superpokal endete nach 120 Minuten 0:0.

1: Mané ist der erste Spieler aus dem Senegal, der im UEFA-Superpokal ein Tor schießt.

2: Es ist erst das zweite Mal, dass der UEFA-Superpokal im Elfmeterschießen vergeben wird. Auch letztes Mal war Chelsea dabei: 2013 verloren die Blues gegen den FC Bayern.

3: Lampard war zum dritten Mal im Superpokal dabei - die letzten beiden allerdings als Spieler. 2012 und 2013 war er Chelsea-Kapitän.

7: Mané ist der siebte Spieler, der in einem Superpokal-Spiel einen Doppelpack erzielt. Die anderen sind: Mario Járdel (2000), Djibril Cissé (2005), Radamel Falcao (2012 - Dreierpack), Cristiano Ronaldo (2014), Lionel Messi (2015) und Diego Costa (2018).

8: Zum achten Mal ging der UEFA-Superpokal in die Verlängerung (wenn er in nur einem Spiel ausgetragen wurde). In allen acht Spielen gab es Tore in der Verlängerung.

12: Giroud had in seinen letzten 13 Einsätzen in UEFA-Spielen zwölf Tore erzielt.

Oben