Ancelotti hofft auf einen Lauf

Carlo Ancelotti sagte, dass Real Madrid CF mit dem Sieg im UEFA-Superpokal einen Lauf starten könne, während Sevilla FCs Unai Emery die mitgereisten Fans in Cardiff lobte.

Real Madrid feiert den jüngsten Triumph
©Getty Images

• Real Madrid CFs Coach Ancelotti über den Sieg im Superpokal: "Ein wichtiger Lauf könnte hier beginnen"

• Ancelotti lobt Matchwinner Ronaldo und Debütant Toni Kroos

• Valencia CFs Coach Unai Emery: "Uns hat es an Genauigkeit und Aggressivität in der Offensive gefehlt"

 • Emery erklärte die Abwesenheit von Alberto Moreno, der vor einem Wechsel zu Liverpool FC steht

Carlo Ancelotti, Trainer Real Madrid
Ich denke, dass hier ein wichtiger Lauf seinen Anfang nehmen kann, denn wir haben eine Menge Qualität im Kader. Ich habe das Glück, Trainer einer fantastischen Mannschaft zu sein. Es ist klar, dass wir hart arbeiten und Opfer bringen müssen, aber wir haben die Möglichkeit, Großes zu erreichen.

Unser Stil hat sich im Vergleich zur Vorsaison nicht verändert – wir können auch per Konter spielen. Es kommt auf den Spielverlauf an. Kroos spielt in derselben Position wie Xabi Alonso, mit demselben Ziel, den Ball zu passen und falls möglich die Geschwindigkeit der Stürmer zu nutzen. Es ist nicht einfach, diese Mannschaft zu verstärken, da wir einen fantastischen Kader haben. Ich denke, dass es wichtig sein wird, auf den ganzen Kader zurückzugreifen.

Sevilla hat wie erwartet gespielt – verteidigen und kontern. Ich denke, dass wir sie gut gedeckt haben und mit ihren Kontern gut fertig wurden.

Cristianos Leistung war fantastisch. Er war der Matchwinner, der beste Spieler auf dem Feld und hat die Partie mit zwei tollen Toren entschieden. Er hat wirklich gut gespielt. Die ganze Mannschaft hat gut gespielt, insbesondere wenn man bedenkt, dass wir nur wenig Vorbereitung hatten. Wir haben das Spiel gut kontrolliert und Kroos hat gut gespielt. James hatte etwas mehr Probleme, aber in der zweiten Halbzeit war er so gut wie Kroos.

Unai Emery, Trainer Sevilla
Wir haben gut verteidigt, aber im Angriff hat etwas gefehlt – Genauigkeit und Aggressivität vor dem gegnerischen Tor. Madrids Konter haben den Unterschied ausgemacht.

Die Fans haben uns angetrieben und ich muss ihnen dafür danken. Sie unterstützten uns und am Ende hätten wir fast ein Tor gemacht. Sie haben verstanden, dass wir mitgehalten haben – nicht ganz so, wie wir das wollten, aber wir haben es versucht.

Wenn uns Alberto Moreno verlässt, muss ein neuer Spieler kommen. Wir brauchen noch einen weiteren zentralen Mittelfeldspieler. Es ist heute passiert und daher konnte er nicht hier sein, das war so nicht vorgesehen. Wir haben das nicht erwartet, obwohl wir fast zwei Monate lang mit dem Transfer gerechnet haben. Sevilla hat in der Vergangenheit schon sehr wichtige Spieler verloren und trotzdem immer wieder Erfolge gefeiert.

Oben