Trainer loben fantastischen Falcao

"Ich bin sprachlos, ich kann es kaum beschreiben. Was Radamel macht, ist absoluter Wahnsinn", schwärmte Diego Simeone, Trainer von Club Atlético de Madrid, nach dem deutlichen Superpokal-Sieg gegen Chelsea FC.

Diego Simeone feiert Atléticos Sieg
©Getty Images

Diego Simeone, Trainer Atlético 
Wir haben gegen den Europapokalsieger gespielt, der zunächst Barcelona und dann Bayern München geschlagen hat. Sie hatten das Glück nicht gerade auf ihrer Seite, aber wir haben sehr gut gespielt, und das macht mich stolz. Genauso habe ich es mir vorgestellt.

Im Fußball und einem Spiel kann immer alles passieren. Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht und gewusst, was wir können und was sie können. Wenn man eine Idee hat, ist es einfach, die Ziele zu erreichen. Die erste Halbzeit war großartig, wir haben ein tolles Spiel abgeliefert.

Ich bin sprachlos, ich kann es kaum beschreiben. Was Radamel macht, ist absoluter Wahnsinn. Egal wie hoch man die Messlatte setzt, er übertrifft sie stets aufs Neue. Ich kenne ihn schon sehr lange, er ist sehr anspruchsvoll - Druck macht ihn noch stärker. Er ist ein toller Spieler und er tut alles dafür, noch besser zu werden. Ich hoffe, er bleibt noch sehr lange bei Atlético. Morgen wird in Madrid gefeiert, das macht mich sehr glücklich.

Roberto di Matteo, Trainer Chelsea
Wir kamen nicht gut ins Spiel und nach den zwei Gegentoren war es natürlich schwer. Wir haben ihnen zu viele Räume gelassen, vor allem Falcao darf man keinen Platz lassen. Wir haben im Vorfeld gesagt, er ist einer der besten Stürmer in Europa. Das hat er heute wieder eindrucksvoll unter Beweis gestellt.

Wir fanden nie wirklich ins Spiel, nach sechs Minuten waren wir bereits im Rückstand und nach 20 Minuten stand es 0:2 - das ist sehr enttäuschend. Nach der Führung haben sie sehr gut verteidigt, da war es schwer durchzukommen.

Wenn man auf unseren Saisonstart blickt, waren wir nur schwer zu schlagen - das war heute aber leider nicht der Fall. Mit dem Kader bin ich aber sehr zufrieden. Wir haben einige starke und junge Spieler verpflichtet. Es wird etwas dauern, sie zu integrieren, aber ich bin glücklich mit dem, was ich zur Verfügung habe.

Oben