©UEFA.com

PORTO IST ...

• nach Lissabon die zweitgrößte Stadt in Portugal.
• eine Stadt mit langer Geschichte. Gegründet wurde sie vor über 2.000 Jahren, der historische Stadtkern wurde 1996 zum UNESCO Weltkulturerbe erkoren.
• die Heimat von rund 215 000 Einwohnern, mit Umfeld sind es rund 1,7 Millionen.
• eine Hafenstadt, die als eine der beliebtesten Touristenattraktionen Westeuropas gilt.
• u.a. Partnerstadt von Shanghai, Bordeaux, Macau, Luanda, Nagasaki und Vigo.

LAGE

Im Norden Portugals, an der Mündung des Flusses Douro, gelegen, dehnen sich die westlichen Vororte von Porto bis zum Atlantischen Ozean aus. Von Porto aus sind es rund 420 Kilometer bis Madrid, 5.300 bis New York und knapp 11.000 bis Tokio.

STADION

Das Estádio do Dragão
Das Estádio do Dragão©Getty Images

• 2003 eröffnet, fasst das Estádio do Dragão 50 033 Zuschauer.
• Gebaut wurde es für die UEFA EURO 2004, dort fanden das Eröffnungsspiel zwischen Portugal und Griechenland statt, sowie drei Spiele aus der Gruppenphase, ein Viertel- und ein Halbfinale.
• Lionel Messi feierte hier mit 16 Jahren am 16. November 2003 in einem Testspiel gegen Porto sein Debüt im Trikot von Barcelona.
• Die Metro-Linien A, B, E und F verbinden das Estádio do Dragão mit dem Stadtzentrum und dem internationalen Flughafen. Angefahren wird das Stadion auch von Taxis und den Busrouten 401, 700, 800, 801, 806 und 7M.
• Das 'Dragão' war das erste Stadion in Europa, das von der Europäischen Kommission für seine Energie-Reduzierung bei der Beleuchtung das GreenLight-Zertifikat erhalten hat.

ANREISE

Flugzeug: Über 11 Millionen Fluggäste starten oder landen jedes Jahr auf dem Francisco Sá Carneiro Airport, der rund elf Kilometer vom Stadtzentrum Portos entfernt liegt.

Straße: Die Autobahn A1 nähert sich der Stadt von Süden, Autoreisende aus Richtung Guimaraes kommen auf der A7. Die A4 geht in Richtung Osten nach Vila Real und Braganca und später nach Spanien.

Zug: Porto hat eine direkte Verbindung nach Vigo, Verbindungen nach Spanien und Frankreich laufen über Lissabon.

GUT ZU WISSEN

Der Blick auf Porto von den Ufern des Douro
Der Blick auf Porto von den Ufern des Douro©Getty Images

Zu Fuß: Das Stadtzentrum Portos kann man leicht zu Fuß erkunden.

Öffentlich: Das U-Bahn-System ist die beste Möglichkeit, die Stadt zu erforschen, aber es gibt auch ein gut ausgebautes Bus-Netz, das bis in die entfernten Vororte reicht.

Taxi: Wenn ein Taxi ein grünes Licht hat, ist es frei. An fast allen größeren Plätzen gibt es Taxi-Stände. Alle lizenzierten Taxis müssen ein sichtbares Taxameter haben.

Rad: An vielen Orten der Stadt kann man Fahrräder leihen. Entlang des Douro gibt es wunderbare Fahrradwege, von Ribeira nach Foz, oder von Vila Nova de Gaia nach Afurada und darüber hinaus.

UNTERKUNFT

In Porto gibt es viele Übernachtungsmöglichkeiten – von günstigen Jugendherbergen bis zu teuren Luxushotels. Die Links dazu finden Sie weiter unten.

SEHENSWERT

Kultur: Der 76 Meter hohe Turm der Clérigos-Kirche ist der - im wahrsten Sinne des Wortes - herausragende Punkt der Skyline von Porto; 1763 eröffnet, wurde er vom italienischen Architekten Nicolau Nasoni entworfen. Der Turm bietet einen brillanten Blick auf die historische Altstadt – wenn man zuvor die Treppen erklommen hat.

Das pittoreske Ribeira-Viertel
Das pittoreske Ribeira-Viertel©Getty Images

Atmosphäre: Ribeira ist ein absolutes Muss. Viele mittelalterlichen Gassen, die im Zickzack-Kurs zum Fluss Douro führen. Von hier geht es zur Ponte de Dom Luís I und den Portwein-Gaststätten in Vila Nova de Gaia.

Frische Luft: Im 19. Jahrhundert entworfen, findet man die Gärten des Palácio de Cristal (Kristallpalastes) in der Nähe des Stadtzentrums. Hier findet man acht Hektar Grünflächen mit wunderbaren Ausblicken über den Fluss.

ESSEN UND TRINKEN

Porto ist der perfekte Ort, um die portugiesische Küche kennenzulernen; legendär sind die Tripas à Moda do Porto (Kutteln im Porto-Stil) und Bacalhau à Gomes de Sá, eine Kasserolle mit gesalzenem Dorsch, Kartoffeln, Eiern, Oliven und Zwiebeln.

Die Francesinha – wörtlich 'kleines französisches Mädchen' – ist der beliebteste örtliche Snack beim durch die Stadt flanieren: ein Sandwich mit mehreren Fleischbeilagen, mit Käse und einer speziellen auf Bier basierenden Soße.

Der weltberühmte Portwein wird an den Ufern des Douro angebaut und wird in Porto gerne zum Dessert getrunken.

FUSSBALL IN PORTO

Am 28. September 1893 gegründet, ist der FC Porto einer der drei großen Klubs des Landes, neben den Lissabonner Rivalen Benfica und Sporting; alle drei sind seit der Gründung der Liga im Jahr 1934 nie abgestiegen. Porto hat 28 Meisterschaften gewonnen und ist international der erfolgreichste Klub des Landes. Zwei Mal, 1987 und 2004, gewann man den Landesmeisterpokal/UEFA Champions League, 2003 und 2011 den UEFA-Pokal/UEFA Europa League.

Portos Lokalrivale Boavista wurde am 1. August 1903 gegründet und ist der sportlich erfolgreichste Verein nach den 'Großen Drei'. Durch die Meisterschaft 2000/01 ist man neben Os Belenenses der einzige Meister des Landes außerhalb der 'Großen Drei'.

SEHENSWERTE AUSFLÜGE

Das Tal des Douro vom Peso da Régua aus gesehen
Das Tal des Douro vom Peso da Régua aus gesehen©Getty Images

Das Tal des Douro ist berühmt für seine wunderschönen Weinberge und Landschaften. Die meisten Tages-Ausflüge starten am Peso da Régua, von dem man aus einen grandiosen Blick auf die Stadt hat. Empfehlen kann man von hier einen Bootstrip in den traditionellen Rabelo-Booten.

Nach 50 Minuten gelangt man auf dem Boot nach Aveiro, dem 'portugiesischen Venedig'. Im Norden findet man Braga, die drittgrößte Stadt Portugals. Braga ist berühmt für seine Barockgebäude und Kirchen. Guimaraes, auch nur eine Stunde von Porto entfernt, ist ein weiteres UNESCO Weltkulturerbe und wird oft als 'Geburtsstätte der portugiesischen Nation' bezeichnet.

PORTUGIESISCH FÜR ANFÄNGER

Die meisten Portugiesen sprechen Englisch, dennoch ist es nützlich und höflich, ein paar Worte in der Landessprache zu können ...

Hallo – Olá (oh-LAH)
Wie geht es? – Como vai? (KOH-moh VIGH?)
Bitte – Por favor (poor fah-VOHR)
Danke – Obrigado (oh-bree-GAH-doh)
Auf Wiedersehen – Adeus (ah-DEH-oosh)

NÜTZLICHE LINKS

Visit Porto: http://www.visitportoandnorth.travel/
Lonely Planet:
https://www.lonelyplanet.com/portugal/the-north/porto
Porto Portal:
http://www.porto.pt/home
Porto Flughafen:
https://www.aeroportoporto.pt/
Wikipedia:
https://en.wikipedia.org/wiki/Porto
Portugiesischer Fußballverband (FPF):
https://www.fpf.pt/

Oben