Wissenswertes zur Endrunde der UEFA Nations League

Gastgeber Portugal, England, die Schweiz und die Niederlande spielen bei der Endrunde im Juni 2019 den Titel der UEFA Nations League aus.

Der Pokal der UEFA Nations League
Der Pokal der UEFA Nations League ©UEFA via Getty Images

Hintergrund

Die Endrunde der UEFA Nations League wird erstmals im Juni 2019 ausgetragen. Mit dabei sind die vier Gruppensieger der Liga A: Portugal als Gastgeber sowie England, die Schweiz und die Niederlande.

TICKETPORTAL: JETZT ANMELDEN

Wer spielt gegen wen?

Die Auslosung fand statt am Montag, den 3. Dezember in Dublin.

Halbfinale
Mittwoch, 5. Juni: Portugal - Schweiz (Porto, 20:45 Uhr MEZ)
Donnerstag, 6. Juni: Niederlande - England (Guimaraes, 20:45 Uhr MEZ)
Spiel um Platz drei
Sonntag, 9. Juni: Guimaraes, 15:00 Uhr MEZ
Finale
Sonntag, 9. Juni: Porto, 20:45 Uhr MEZ

Ortszeit ist eine Stunde hinter MEZ zurück

Wo findet die Endrunde statt?

Estádio do Dragão
Estádio do Dragão©Getty Images

Portugal wird Gastgeber der Endrunde sein. Portos Estádio do Dragão und das Estádio D. Afonso Henriques in Guimaraes sind als Spielorte vorgeschlagen worden. Neben Portugal hatten auch Italien und Polen Interesse an der Ausrichtung bekundet (Bewerbungsfrist war bis März 2018). Alle Teams befanden sich in Gruppe A3, dementsprechend war früh klar, dass der Sieger der Gruppe beste Chancen auf die Ernennung als Gastgeber haben würde.

Welches Format wird gespielt?

Die Sieger der Halbfinals erreichen das Endspiel, die unterlegenen Teams treten im Spiel um Platz drei gegeneinander an. Falls es nach 90 Minuten keinen Sieger gibt, kommt es anschließend zur Verlängerung, in der eine vierte Auswechslung möglich ist. Eventuell muss ein Elfmeterschießen entscheiden. Während der Spiele wird die Torlinien-Technologie angewendet.

Was bekommt der Sieger?

Geschichte der Trophäe
Geschichte der Trophäe

Auf den Gewinner wartet eine 71 Zentimeter große Trophäe aus Sterlingsilber. Das Preisgeld verteilt sich wie folgt:

7,5 Mio. € - Sieger
6,5 Mio. € - Finalist
5,5 Mio. € - Platz 3
4,5 Mio. € - Platz 4

In den oben genannten Summen sind bereits drei Millionen Euro enthalten, die alle vier Finalisten automatisch erhalten. Diese besteht aus einer Solidaritätszahlung in Höhe von 1,5 Millionen Euro für alle Teams der Liga A sowie ein Bonus in Höhe von 1,5 Millionen Euro für den Gruppensieg in der Liga A. Insgesamt 76,25 Millionen Euro an Solidaritäts- und Bonuszahlungen wurden an die 55 teilnehmenden Nationalverbände ausgeschüttet.

Was hat dies mit der Qualifikation für die UEFA EURO 2020 zu tun?

Eigentlich nichts. Die letzten vier Tickets für die UEFA EURO 2020 gehen an die Sieger von Mini-Turnieren, an denen die besten vier Teams jeder Liga der UEFA Nations League (A - D) teilnehmen, aber dies ist unabhängig von der Endrunde der UEFA Nations League. Die einzige Auswirkung der Endrunde auf die Qualifikation: Die vier Teilnehmer spielen in Fünfer-Gruppen, der Rest in Sechser-Gruppen.

Oben