Frustration und Ratlosigkeit im DFB-Team

Nach der 0:3-Pleite in den Niederlanden herrschte große Ratlosigkeit unter den DFB-Akteuren: "Wir haben ein Spiel mit 0:3 verloren, das wir eigentlich gewinnen hätten müssen", sagte Mats Hummels.

Frustration pur bei den deutschen Spielern nach der Pleite
Frustration pur bei den deutschen Spielern nach der Pleite ©Getty Images

Joachim Löw, Trainer Deutschland, im ZDF
Die Chancenverwertung war es nicht alleine. Bis zum Gegentor haben wir schon ordentlich gespielt. Danach merkte man, dass wir nicht dieses Selbstbewusstsein haben. Wir haben unsere Linie nach dem 0:1 mehr oder weniger verloren.

Man kann auch mal verlieren, ein 0:1 wäre akzeptabel gewesen. Dass wir am Ende aber so auseinanderfallen, ist schlecht. Natürlich sind die Köpfe jetzt weit unten bei uns, aber ich glaube, auch gegen Frankreich (am Dienstag) kann man gewinnen.

Ein Abstieg in der Nations League wäre natürlich nicht wünschenswert. Jetzt müssen wir zeigen, dass wir Charakter haben nach dieser herben Niederlage.

Mats Hummels, Deutschland, im ZDF
Das war heute eindeutig eine Frage der fehlenden Chancenverwertung. Wir haben ein Spiel mit 0:3 verloren, das wir eigentlich gewinnen hätten müssen.

Manuel Neuer, Deutschland, im ZDF
Wir hätten die Möglichkeiten gehabt, um in Führung zu gehen. In der Schlussphase haben wir natürlich etwas offen gestanden und auch Fehler gemacht, so dass wir das 0:2 und 0:3 noch kassieren.

Wir haben zu wenig aus unseren Möglichkeiten gemacht, dabei hätten wir die Chancen zur Führung gehabt. Vor dem Spiel hat jeder von uns dem Trainer signalisiert, dass wir für das Spiel bereit sind.

Timo Werner, Deutschland, im ZDF
Natürlich sind die Köpfe jetzt weit unten bei uns, aber ich glaube, auch 
gegen Frankreich kann man gewinnen.

Oben