UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Rangnick wird neuer Teamchef des ÖFB

Ralf Rangnick, derzeit noch bei Manchester United auf der Trainerbank, wird ab Juni neuer Teamchef der österreichischen Nationalelf.

Noch in Manchester, bald in Wien:  Ralf Rangnick ist ab Juni neuer ÖFB-Teamchef
Noch in Manchester, bald in Wien: Ralf Rangnick ist ab Juni neuer ÖFB-Teamchef Manchester United via Getty Imag

Überraschend hat der ÖFB heute bekannt gegen, dass Ralf Rangnick im Sommer Nachfolger von Franco Foda als österreichischer Nationaltrainer wird.

"Es ist eine Ehre für mich, die Aufgabe als Teamchef zu übernehmen. Mit großer Vorfreude erfüllt mich insbesondere die Aussicht, mit einer jungen, erfolgshungrigen Mannschaft die Europameisterschaft in Deutschland zu bestreiten", so der 63-Jährige in einem ersten Statement.

Auch ÖFB-Präsident Gerhard Milletich zeigte sich hocherfreut: "Wir freuen uns sehr, dass wir mit Ralf Rangnick einen herausragenden Experten im internationalen Fußball als Teamchef gewinnen konnten. Wir sind alle davon überzeugt, dass er der ideale Mann ist und mit seinen Visionen das Nationalteam und den ÖFB voranbringen wird."

Vertrag bis zur UEFA EURO 2024

Rangnick unterschrieb einen Vertrag bis zur UEFA EURO 2024 in Deutschland. Falls sich Österreich qualifiziert, wird dieser automatisch bis zur Weltmeisterschaft 2026 verlängert.

Der Deutsche, der aktuell Interimstrainer von Manchester United ist, kennt den österreichischen Fußball bereits. Von 2012 bis 2015 war er als Sportdirektor beim FC Salzburg tätig und war legte damals einen Grundstein für den heutigen Erfolg der Mozartstädter. Rangnick war zudem bereits Trainer bei RB Leipzig, TSG Hoffenheim und FC Schalke 04. Mit den Königsblauen holte er 2011 den DFB-Pokal.

"Absoluter Top-Mann"

Dass der neue Trainer ein absoluter Experte auf seinem Gebiet ist, ist auch für ÖFB-Sportdirektor Peter Schöttel unumstritten: "Wir haben nach einem sehr fundierten und intensiven Prozess mit Ralf Rangnick einen absoluten Top-Mann mit einer großen internationalen Reputation als Teamchef gewinnen können. Das macht mich sehr stolz und ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit."

Begleiten wird Rangnick sein Vertrauter Lars Kornetka, der künftig als Assistenztrainer agieren wird. Das erste Spiel unter der neuen Führung bestreitet Österreich am 3. Juni in der UEFA Nations League A gegen Kroatien.