Stimmen zu Deutschland - Niederlande

Ronald Koeman freut sich auf "schöne Spiele im nächsten Sommer", Joachim Löw verteilt mehr Lob als Kritik an seine Mannschaft.

Stimmen zu Deutschland - Niederlande
©Getty Images

Joachim Löw, Bundestrainer
Am Ende ist das Ergebnis für uns enttäuschend, aber ich habe heute mehr Positives als Negatives gesehen. Wir waren sehr diszipliniert und gut organisiert. Im Spiel nach vorne hatten wir viele gute Ideen. Aus den drei oder vier guten Möglichkeiten hätten wir in der zweiten Halbzeit das 3:0 machen müssen.

80 Minuten lang hatten wir keine Probleme, aber in den letzten zehn Minuten waren wir wackelig. Vielleicht ist das der Preis einer jungen Mannschaft, die noch Erfahrungswerte mitnehmen muss. So ein Spiel muss man eigentlich nach Hause bringen, aber wir haben eine gute Basis, auf der wir aufbauen können.

©Getty Images

Ronald Koeman, Trainer Niederlande
Ich war vom deutschen System nicht überrascht. So haben sie auch gegen Frankreich und Russland gespielt. Es war schwer für uns. In den ersten 45 Minuten waren sie schneller und spritziger als wir. Wir haben in der zweiten Halbzeit versucht, dagegenzuhalten, aber Deutschland hatte die besseren Chancen in diesem Spiel. Sie hätten auch das dritte Tor machen können. Aber wir haben Charakter gezeigt.

Wir waren müde, vielleicht ist es für uns zu viel, zwei schwere Spiele in so kurzer Zeit zu absolvieren. Aber wir haben einen Punkt geholt und das reicht. Trotzdem ist es toll, dass wir jetzt im nächsten Sommer diese schönen Spiele haben. Das ist ein Traum. Wir sind noch in der Entwicklung und es kann immer noch besser werden.

©Getty Images

Toni Kroos, Deutschland
Das ist bitter. Das Ergebnis ist dem Spiel nicht angemessen, aber das haben wir dieses Jahr schon oft erzählt. Wir haben den Deckel nicht drauf gemacht und dann kann so etwas passieren. Ich glaube, jeder hat das Gefühl, dass es über weite Teile gut war. Jetzt bleibt das hängen, was am Ende passiert ist. Als Mannschaft hätte uns ein Erfolgserlebnis gut getan.

Timo Werner, Deutschland
Das ist schade. Wir hatten bis zur 85. Minute alles im Griff und hätten vorzeitig das 3:0 machen können. Am Ende haben wir uns nicht belohnt, da ist wieder alles schief gegangen.

Leroy Sané, Deutschland
Das Ergebnis ist ärgerlich. Wir haben früh getroffen und dann direkt nachgelegt. Wir müssen das dritte Tor machen, dann kann man das Spiel locker runterspielen. So ist es aber anders gelaufen.

Quellen: UEFA.com, ARD, SID

Oben