Kroatien schockt Spanien, Belgien einen Schritt weiter

Mit einem dramatischen Sieg gegen Spanien hat Kroatien weiterhin Chancen auf die Endrunde, während Belgien dieser einen Schritt näher kommt und zwei Teams aufgestiegen sind.

Kroatien feiert das späte Siegtor
©Getty Images
  • Kroatien gewinnt den Thriller gegen Spanien, es wartet ein Endspiel gegen England
  • Belgien ist mit dem Sieg gegen Island der Endrunde einen Schritt näher
  • Bosnien und Herzegowina und Finnland sichern den Aufstieg
  • Nordirland und Estland steigen ab
  • Die letzten Spiele der Gruppen; Tabellen

Liga A

Michy Batshuayi traf doppelt
Michy Batshuayi traf doppelt©Getty Images

Gruppe A2: Belgien - Island 2:0 
Nach zwei Toren von Michy Batshuayi im nebligen Brüssel hat Belgien drei Punkte Vorsprung vor der Schweiz. Nach mehreren frühen Chancen traf Batshuayi Mitte der zweiten Hälfte doppelt.

Gruppe A4: Kroatien - Spanien 3:2
Nach dem Doppelpack von Tin Jedvaj – seine ersten beiden Treffer in einem Länderspiel – wird der Sieger vom Duell zwischen England und Kroatien in die Endrunde einziehen; bei einem Remis in Wembley gewinnt Spanien die Gruppe. Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit brachte Andrej Kramarić Kroatien zu Beginn der zweiten Hälfte in Führung, doch Dani Ceballos glich schnell aus. Jedvaj brachte die Gastgeber nach einer Luka Modrić erneut in Führung, doch Sergio Ramos glich per Elfmeter aus. Nach Jedvajs zweitem Tor gab es jedoch keine Antwort mehr.

Liga B

Bosnien znd Herzegowina feiert den Aufstieg
Bosnien znd Herzegowina feiert den Aufstieg©Fedja Krvavac

Gruppe B3: Österreich - Bosnien und Herzegowina 0:0 
Bosnien und Herzegowina holte den Punkt, den sie zum Aufstieg brauchen, während Nordirland mit diesem Resultat absteigt. Die Gäste waren offensiv stark, aber auch Österreich hatte Chance. Mit dem Punkt kann Nordirland schon vor dem Duell am Sonntag nicht mehr aufholen.

Liga C

Gruppe C2: Griechenland - Finnland 1:0 
Finnland konnte zwar nicht den fünften Sieg im fünften Spiel einfahren, aber trotzdem den Aufstieg feiern. Albin Granlunds Eigentor in der 25. Minute brachte Griechenland in Führung, aber Finnland ist mit diesem Ergebnis aufgrund des gewonnenen direkten Vergleichs aufgestiegen, da nur Griechenland noch gleichziehen kann.

Ungarn holt den Sieg
Ungarn holt den Sieg©AFP/Getty Images

Gruppe C2: Ungarn - Estland 2:0 
Mit der vierten Niederlage im fünften Spiel ist der Abstieg für Estland besiegelt. Willi Orban brachte die Hausherren in der 8. Minute in Führung und Ádám Szalai machte das zweite Tor. Mit einem Sieg gegen Griechenland am Sonntag wäre Ungarn auf dem zweiten Platz.

Liga D

Gruppe D1: Andorra - Georgien 1:1
Georgien sicherte schon letzten Monat den Aufstieg, doch gegen Andorra gab es den ersten Punktverlust und das erste Gegentor. Giorgi Chakvetadze brachte die Gäste früh in Führung, doch Cristian Martínez konnte ausgleichen.

Gruppe D1: Kasachstan - Lettland 1:1 
Lettland sammelte den ersten Auswärtspunkt in der UEFA Nations League in Astana. Kasachstan ging verdient durch Gafurzhan Suyumbayev in Führung, doch die Gäste gleichen vier Minuten nach Beginn der zweiten Halbzeit durch Deniss Rakels aus.

Gruppe D2: Luxemburg - Belarus 0:2
Mit einem Remis gegen San Marino am Sonntag hätte Belarus den Aufstieg nach einer dominanten Leistung in Luxemburg sicher. Stanislav Dragun brachte die Gäste in der 37. Minute in Führung und markierte kurz nach Beginn der zweiten Hälfte auch den zweiten Treffer. Luxemburg muss nun gegen Moldawien gewinnen und hoffen, dass Belarus verliert, um aufzusteigen.

Gruppe D2: San Marino - Moldawien 0:1
Die Gäste konnten die Hoffnung auf den Aufstieg trotz der starken Leistung von Elia Benedettini im Tor von San Marino aufrechterhalten. Vitalie Damaşcan wurde eingewechselt und traf 13 Minuten vor Schluss.

Testspiele

England - USA 3:0
 Deutschland - Russland 3:0
Polen - Tschechische Republik 0:1
 Republik Irland - Nordirland 0:0
 Israel - Guatemala 7:0

Oben