Highlights: Deutschland verbessert, Wales in Torlaune

Zum Auftakt der UEFA Nations League holte Deutschland ein torloses Remis gegen Weltmeister Frankreich, Wales machte kurzen Prozess mit der Republik Irland.

Paul Pogba und Toni Kroos nach dem 0:0 zwischen Deutschland und Frankreich
©Getty Images

League A

Highlights: Deutschland - Frankreich 0:0
Highlights: Deutschland - Frankreich 0:0

Gruppe A1: Deutschland - Frankreich 0:0
Hier geht's zum ausführlichen Spielbericht.

League B

Tschechische Republik - Ukraine 1:2
Tschechische Republik - Ukraine 1:2

Gruppe B1: Tschechische Republik - Ukraine 1:2
Nach Patrik Schicks frühem Führungstor für die Hausherren konnte die Ukraine die Partie drehen und drei Punkte mitnehmen. Nach einem herrlichen Spielzug der Gäste gelang Yehven Konoplyanka in der Nachspielzeit des ersten Durchgangs der Ausgleich, ehe Oleksandr Zinchenko kurz vor Spielende einen Fehler von Keeper Tomáš Vaclík ausnutze und den Siegtreffer erzielte.

Wales - Republik Irland 4:1
Wales - Republik Irland 4:1

Gruppe B4: Wales - Republik Irland 4:1
Tom Lawrence traf für die Gastgeber früh zur Führung, ehe Gareth Bale auf 2:0 erhöhte. Noch vor der Pause legte Aaron Ramsey den dritten Treffer nach. Zehn Minuten nach der Pause markierte Connor Roberts das vierte Tor, bevor der eingewechselte Shaun Williams das letzte Wort für die Iren hatte.

League C

Slowenien - Bulgarien 1:2
Slowenien - Bulgarien 1:2

Gruppe C3: Slowenien - Bulgarien 1:2
Bozhidar Kraev brachte die Gäste bereits nach drei Minuten mit seinem ersten Länderspieltor in Front. Der Ausgleich ging auf das Konto von Miha Zajc, ehe der 21-jährige Kraev nach einem Torwartfehler den Siegtreffer markierte.

Gruppe C3: Norwegen - Zypern 2:0
Norwegen feierte im zehnten Spiel seinen zehnten Sieg gegen Zypern. Kapitän Stefan Johansen erzielte beide Tore vor der Pause.

League D

Das erste Tor der UEFA Nations League
Das erste Tor der UEFA Nations League

Gruppe D1: Kasachstan - Georgien 0:2
Georgien gewann das allererste Spiel in der UEFA Nations League. Giorgi Chakvetadze erzielte den Premierentreffer in der 69. Minute mit einem Kracher von der Strafraumgrenze. Fünf Minuten später machten die Gäste alles klar, als Sergei Maliy ein Eigentor unterlief, nachdem Keeper Nenad Erić einen Schuss von Valeri Kazaishvili pariert hatte.

Gruppe D1: Lettland - Andorra 0:0
Mit einer starken Defensivleistung holten die Gäste, die gegen Lettland beide Partien in der Qualifikation zur FIFA-Weltmeisterschaft 2018 verloren hatten, in Riga einen Zähler.

Armenien - Liechtenstein 2:1
Armenien - Liechtenstein 2:1

Gruppe D4: Armenien - Liechtenstein 2:1
Die Gastgeber gingen nach 31 Minuten durch einen Schlenzer von Marcos Pizzelli in Front, ehe Sandro Wolfinder zwei Minuten später ausgleichen konnte. Im zweiten Durchgang verschoss Henrikh Mkhitaryan einen Elfmeter für die Gastgeber, die in der 76. Minute nach einem Tor des eingewechselten Tigran Barseghyan aber doch noch feiern konnten.

Gruppe D4: Gibraltar - EJR Mazedonien 0:2
Ivan Tričkovski und Egzijan Alioski schossen die Gäste im ersten Duell der beiden Teams zum Sieg.

Testspiele

Slowakei - Dänemark 3:0 (Mittwoch)
Portugal - Kroatien 1:1
Österreich - Schweden 2:0
Niederlande - Peru 2:1

Oben