UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Portugal - Frankreich: TV, Stream, Formkurve, Stimmen

Vorbericht zum Duell in der Gruppe A3 der UEFA Nations League zwischen Portugal und Frankreich.

Cristiano Ronaldo und Diogo Jota im Training
Cristiano Ronaldo und Diogo Jota im Training AFP via Getty Images

In der Gruppe A3 der UEFA Nations League kommt es am Samstag, 14. November um 20.45 Uhr MEZ in Lissabon zum Duell zwischen Portugal und Frankreich.

Wo wird das Spiel übertragen?

Hier geht es zu den regionalen Übertragungspartnern der UEFA Nations League

Icon Sport via Getty Images

Aktueller Stand

• Portugal (Tordifferenz +8) ist als Spitzenreiter der Gruppe A3 noch ungeschlagen, Frankreich (+4) steht punktgleich auf dem zweiten Rang. Der Titelverteidiger ist seit sechs Pflichtspielen ungeschlagen (5S, 1U). In den letzten beiden Partien im Estádio do SL Benfica kam man nicht über ein Unentschieden hinaus.

• Frankreich verlor ein Testspiel gegen Finnland am Mittwoch zu Hause mit 0:2, doch in Pflichtspielen sind die Franzosen seit zwölf Partien ungeschlagen (10 Siege, 2 Unentschieden). Der bisher einzige Auftritt im Estádio do SL Benfica endete mit einem Sieg: 2:1 gegen England bei der UEFA EURO 2004.

Frühere Begegnungen

Highlights: Frankreich - Portugal 0:0
Highlights: Frankreich - Portugal 0:0

• Am 3. Spieltag endete die Partie zwischen dem Weltmeister und dem Europameister mit einer Nullnummer im Stade de France. Die Bilanz spricht für Frankreich (3S, 1U, 1N), jedoch kassierte Les Bleus gegen die Portugiesen eine der bittersten Niederlagen der Verbandsgeschichte: 0:1 n.V. im Finale der UEFA EURO 2016 in Paris.

• Inklusive aller Testspiele hat Frankreich die letzten fünf Auswärtsspiele gegen Portugal gewonnen. Den Anfang dieser Serie machte ein 4:2 im Jahr 1947, das letzte Spiel war im Lissaboner Estádio José Alvalade im Jahr 2015. Dabei markierte Mathieu Valbuena den einzigen Treffer.

Trainerstimmen

Getty Images

Fernando Santos, Portugal:
"Wir haben ein klares Ziel. Wir wollen in das Final Four einziehen und versuchen, unseren Titel zu verteidigen. Wir werden die Gelegenheit nutzen, um uns Spieler aus unserem erweiterten Kader genauer anzusehen. Paulinho und Pedro Neto gehören zu einer Liste von 40 oder 50 Spielern, die meiner Meinung nach alle sehr gut sind. Auf dieser Liste gibt es keinen Spieler, zu dem ich kein Vertrauen habe.

Beide Seiten verfügen über großartige Spieler und es besteht immer das Risiko, sich nach Ballverlusten einen Konter zu fangen. Also geht es um gute Organisation und ständige Konzentration. Ich erwarte ein anderes Spiel als im Hinspiel. Frankreich wird wahrscheinlich eher mit einem Dreiersturm mit [Kylian] Mbappé, [Anthony] Martial und [Antoine] Griezmann auflaufen, also mit Martial anstelle von [Olivier] Giroud."

Didier Deschamps, Frankreich:
"Ob einige verletzte Spieler gegen Portugal wieder dabei sind? Ja, das hoffe ich. Aber wer, das weiß ich noch nicht. Benjamin Pavard und Kylian Mbappé? Bei ihnen wird es von Tag zu Tag besser. Ich weiß nicht, ob es bis zum Spiel reichen wird. Wir kennen Portugal, das wird ein ganz anderes Spiel als gegen Finnland. Wenn wir alle drei Tage spielen, haben wir keine Zeit, uns länger mit vergangenen Spielen zu befassen."

Nächste Spiele

17.11.: Kroatien - Portugal
17.11.: Frankreich - Schweden

Weitere Inhalte