Montesilvano düpiert Titelverteidiger Benfica

SL Benfica - ASD Città di Montesilvano C/5 0:3 Nach drei Toren im zweiten Durchgang stehen die italienischen Endrunden-Debütanten im Endspiel und stießen den Titelverteidiger vom Thron.

Leandro Cuzzolino brachte Montesilvano in Front
Leandro Cuzzolino brachte Montesilvano in Front ©Sportsfile

ASD Città di Montesilvano C/5 bestätigte seinen Status als Überraschungstruppe des diesjährigen UEFA-Futsal-Pokals, denn die Endrunden-Debütanten konnten den letztjährigen Champion SL Benfica vom Thron stoßen.

Leandro Cuzzolino brachte die Mannschaft von Fulvio Colini zu Beginn des zweiten Durchgangs im zweiten Halbfinale des Tages in Führung, ehe Benfica den Druck erhöhte, dem der italienische Meister jedoch standhielt. Cristian Borruto und Torhüter Stefano Mammarella schossen in der Schlussphase den deutlichen Sieg heraus und verhinderten so ein rein portugiesisches Finale gegen Sporting Clube de Portugal.

Benficas Joel Queirós, der im letztjährigen Endspiel beim Sieg gegen Interviú Madrid erfolgreich war, war auch dieses Mal brandgefährlich, doch sein erster Versuch rauschte über den Balken, danach schoss er ganz knapp am Gehäuse vorbei, ehe Montesilvanos Keeper Mammarella gegen Queirós retten konnte.

Nach Montesilvanos sechstem Foul hatte Joel die Riesengelegenheit, den Titelverteidiger mit einem 10-Meter-Penalty in Führung zu schießen, doch er jagte den Ball am Gehäuse vorbei. Die nächste große Möglichkeit für Benfica vergab Fabricio Calderolli, der nach Flanke von Cleyton Baptistella aus kurzer Entfernung vergab.

Im zweiten Durchgang versuchte sich auch mal Montesilvano im Vorwärtsgang, doch Kapitän Marcio Forte scheiterte nach Pass von Rogerio Da Silva an Vítor Hugo. Rogerio war dann der Initiator von Cuzzolinos Führungstreffer, mit seinem Hackenpass düpierte er zwei Benfica-Verteidiger und bediente Cuzzolino, der ungehindert einschießen konnte.

Nachdem Mammarella gegen Joel und Gonçalo gerettet hatte, lief Benfica in einen Konter, den Montesilvano eiskalt verwerten konnte. Ricardo Caputo eroberte den Ball und bediente Borruto, der das 2:0 besorgte. Den Endstand besorgte Mammarella, der Sol, der den Platz von Keeper Hugo eingenommen hatte, mit einem Lob überwinden konnte.

Oben