UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Halbfinale der Futsal Champions League: Vorschau

Inter FS trifft auf Sporting CP, bevor Titelverteidiger Barça und Kairat Almaty um einen Platz im Finale am Montag kämpfen.

UEFA

Das Halbfinale der UEFA Futsal Champions League am Samstag in Zadar zeigt ein gewohntes Bild.

Inter FS trifft auf Sporting CP, bevor Titelverteidiger Barça und Kairat Almaty um einen Platz im Finale am Montag kämpfen. Bereits vor zwei Jahren im Jahr 2019 gab es diese beiden Duelle in der Vorschlussrunde. Damals setzte sich zunächst Sporting durch, ehe auch Kairat ins Endspiel einzog. Am Ende waren es dann die Portugiesen, die den Titel holten. Das bedeutet, dass alle vier Halbfinal-Teilnehmer mindestens einmal die Trophäe gewonnen haben.

Die wichtigsten Infos zur Endrunde

Inter FS - Sporting CP (15:00 Uhr MEZ)

Einer der größten Rivalitäten wird am Samstag ein weiteres Kapitel hinzugefügt. Beide Mannschaften standen sich in der Vergangenheit schon oft gegenüber. Dabei blieben besonders Inters Finalsiege 2017 (7:0) und 2018 (5:2) im Gedächtnis. Sporting revanchierte sich dann 2019 durch einen 5:3-Sieg im Halbfinale in derselben Arena in Almaty, in der sie zwei Jahre zuvor sieben Gegentore kassierten.

Viertelfinal-Highlights: Sporting - KPRF 3:2
Viertelfinal-Highlights: Sporting - KPRF 3:2

Barça - Kairat Almaty (20:00 Uhr MEZ)

Auch diese beiden Teams bekamen es in den vergangenen Jahren immer mal wieder miteinander zu tun. Kurios: Kairat ist gegen die Blaugrana in Europa noch ungeschlagen. 2019 gewann Almaty vor der Rekordkulisse von 12 090 Zuschauern mit 5:2. 2015 setzte sich Kairat im Endspiel in Lissabon mit 3:2 durch und auch zwei Jahre zuvor hieß der Sieger nach einem 5:4 im Halbfinale Almaty.

Viertelfinal-Highlights: Kairat Almaty - Benfica 6:2 (n.V.)
Viertelfinal-Highlights: Kairat Almaty - Benfica 6:2 (n.V.)
Download: UEFA Futsal Trainer App