Sporting und Kairat bestreiten am Sonntag das Finale

Sporting CP warf im Halbfinale am Freitag Titelverteidiger Inter FS mit 5:3 aus dem Wettbewerb und Gastgeber Kairat schlug Barça mit 5:2.

Sporting und Kairat bestreiten am Sonntag das Finale
©Sportsfile

Sporting CP hat die zweijährige Regentschaft von Inter FS beendet und das Finale der UEFA Futsal Champions League am Sonntag erreicht. Dort geht es gegen Gastgeber Kairat Almaty, das sich vor 12.090 Zuschauern - das ist Turnierrekord - gegen Barça durchsetzte.

Freitag (Halbfinals)

Highlights: Sporting CP 5-3 Inter
Highlights: Sporting CP 5-3 Inter

Sporting CP - Inter FS 5:3

  • Sporting erreicht zum dritten Mal in Folge das Endspiel, insgesamt zum vierten Mal. Damit gelang die Revanche für die Niederlagen in den beiden letzten Finals gegen Inter, das nach 19 siegreichen Spielen die erste Niederlage hinnehmen musste.
  • Nach einer frühen Hereingabe von Humberto lenkte Pedro Cary die Kugel ins eigene Netz, aber nach neun Sekunden glich Deo für Sporting aus.
  • Zu Beginn der zweiten Hälfte brachte Dieguinho Sporting nach einer Ecke in Front, und der Brasilianer traf abermals, als Inter nach der Roten Karte gegen Elisandro noch mit vier Mann auf dem Platz stand.
  • Dieguinho komplettierte dann seinen Dreierpack.
  • Spieler des Spiels: Dieguinho (Sporting)
Highlights: Barça 2-5 Kairat
Highlights: Barça 2-5 Kairat

Barça - Kairat Almaty 2:5

  • Kairat schlug Barça 2015 im Finale mit 3:2 und 2013 auf dem Weg zum Titel im Halbfinale mit 5:4. Nun wiederholten sie dieses Kunststück.
  • Hossein Tayyebi und Taynan schossen die Tore im zweiten Abschnitt, während Barça nach einem späten Platzverweis auf Joselito verzichten musste.
  • Die 12.090 Zuschauer sind neuer Turnierrekord - es waren 14 mehr als die 12.076 Fans, die 2015 dabei waren, als sich Barça im Halbfinale in Lissabon gegen Porto durchsetzte.
  • Spieler des Spiels: Higuita (Kairat)

Sonntag

Spiel um Platz drei und Finale: 28. April
Spiel um Platz drei: 13.30/17.30
Finale: 16.00/20.00

Austragungsort: Almaty Arena

Oben