UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Iberia und andere Teams kennen nun ihre Gegner

Iberia Star Tbilisi, das letzte Saison die Endrunde des UEFA-Futsal-Pokals ausrichtete, muss nach Ungarn - das ergab die Auslosung der Vor- und Hauptrunde, die in Nyon vorgenommen wurde.

Der UEFA-Futsal-Pokal bei der Auslosung
Der UEFA-Futsal-Pokal bei der Auslosung ©Getty Images

Iberia Star Tbilisi, das letzte Saison die Endrunde des UEFA-Futsal-Pokals ausrichtete, muss nach Ungarn – das ergab die Auslosung der Vor- und Hauptrunde, die vom ehemaligen spanischen Nationalspieler Kike in Nyon vorgenommen wurde.

Die 29 am niedrigsten gesetzten Klubs der insgesamt 49 Teilnehmer starten in der Vorrunde, die vom 27. August bis 1. September gespielt und in acht Gruppen aufgeteilt wird. Dazu gehört auch die schwierige Gruppe B, wo Gastgeber TS Wisła Kraków unter anderem auf Debütant Baku United FC aus England trifft, welcher kürzlich Arnaldo Pereira, der 2010 mit SL Benfica den Pokal gewann, verpflichtet hat.

Nur die acht Gruppensieger kommen gemeinsam mit 16 anderen Mannschaften in die Hauptrunde, die vom 1. bis 6. Oktober ausgespielt wird und ebenfalls heute ausgelost wurde. Mit Iberia gibt es nur einen Verein, der bisher an allen 13 Ausgaben teilgenommen hat – dieser Klub findet sich in Gruppe 2 mit Ungarns ETO FC Győr und zwei Siegern aus der Vorrunde.

Der italienische Meister Marca Futsal, der 2011/12 ins Halbfinale vorstieß, hat mit Gastgeber FC Lokomotiv Kharkiv und Tulpar Karagandy, das als Kasachstans Vizemeister vertreten ist, da Kairat Almaty letzte Saison den UEFA-Futsal-Pokal gewann, zwei schwere Gegner vor der Brust. Mit Aserbaidschans Araz Naxçivan muss ein weiterer ehemaliger Halbfinalist nach Rumänien, wo City'US Târgu Mures Gastgeber einer Gruppe ist, die auch Châtelineau Futsal aus Belgien beinhaltet.

Die Ersten und Zweiten der Hauptrundengruppen kommen gemeinsam mit den vier bestplatzierten Klubs, die bis hierhin ein Freilos haben, in die Auslosung der Eliterunde am 18. Oktober. Dies sind Kairat, Ex-Sieger MFK Dinamo, der FC Barcelona und der Vizemeister von 2011, Sporting Clube de Portugal. Die vier Sieger der Eliterunde-Gruppen, die vom 19. bis 24. November ausgespielt werden, bestreiten Ende April das Final-Turnier, wobei einer von ihnen als Gastgeber ausgewählt wird.

Auslosung der Vorrunde:
Gruppe A: Sporting Clube de Paris (FRA), CSC Lexmax Chisinau (MDA), FK Nautara Kaunas (LTU)*

Gruppe B: TS Wisła Kraków (POL)*, KF Jedinstvo Bilejo Polje (MNE), Baku United FC (ENG), KS Ali Demi (ALB)

Gruppe C: Vegakameratene (NOR), Minerva Futsal Bern (SUI), Stella Rossa Wien (AUT)* , Fırat Üniversitesi Elazığ (TUR)

Gruppe D: Asa Ben Gurion (ISR), KMF Tango Sarajevo (BIH), Wrexham Futsal Club (WAL)*

Gruppe E: KMF Zelezarec Skopje (MKD), FC Grand Pro Varna (BUL)*, FC Shahumyan Yerevan (ARM), FC Encamp (AND)

Gruppe F: VitEn Novolukomi (BLR), Eden College Futsal (IRL), Perth Saltires (SCO), Göteborg Futsal Club (SWE)*

Gruppe G: FS Ilves Tampere (FIN)*, Hamburg Panthers (GER), JB Futsal Gentofte (DEN), Hibernians FC (MLT)

Gruppe H: Athina '90 Athens (GRE), FC Anzhi Tallinn (EST), Víkingur Ólafsvík (ISL)*

Auslosung Hauptrunde
Gruppe 1: Slov-Matic Bratislava (SVK), FK Nikars Riga (LVA)*, Sieger Gruppe F, Sieger Gruppe G

Gruppe 2: Iberia Star Tbilisi (GEO), ETO FC Győr (HUN)*, Sieger Gruppe D, Sieger Gruppe E

Gruppe 3: Marca Futsal (ITA), Tulpar Karagandy (KAZ), FC Lokomotiv Kharkiv (UKR)*, Sieger Gruppe A

Gruppe 4: FK EP Chrudim (CZE), FC Litija (SVN), AC Omonia Nicosia (CYP)*, Sieger Gruppe B

Gruppe 5: KMF Ekonomac Kragyjevac (SRB)*, Club Futsal Eindhoven (NED), MNK Nacional Zagreb, Sieger Gruppe C

Gruppe 6: Araz Naxçivan (AZE), City'US Târgu Mures (ROU)*, Châtelineau Futsal (BEL), Sieger Gruppe

* Gastgeber

Per Freilos in Eliterunde
Kairat Almaty (KAZ, Titelverteidiger)
MFK Dinamo (RUS)
FC Barcelona (ESP)
Sporting Clube de Portugal (POR)

Die vier Gruppensieger aus den Spielen, die von 19. bis 24. November ausgetragen werden, bestreiten Ende April die Endrunde. Der Gastgeber wird unter den Teilnehmern ausgelost.