Gastgeber Inter zieht ins Finale ein

Pescara - Inter FS 2:4
Inter kann die Partie gegen Pescara noch drehen und zieht zum 6. Mal ins Finale ein, wo die Spanier am Sonntag auf Ugra Yugorsk treffen.

Semi-final highlights: Pescara v Inter
  • Inter kann die Partie noch drehen und steht zum 6. Mal im Finale
  • Ricardinho erzielt den Ausgleich, verschießt jedoch einen Strafstoß
  • Finale: Ugra Yugorsk - Inter (Sonntag, 20:30 MEZ)
  • Spiel um Platz 3: Benfica - Pescara (Sonntag, 18:00 MEZ)

Inter FS, Gastgeber des UEFA Futsal Cup, setzte sich im Halbfinale gegen Pescara durch und steht nun bereits zum sechsten Mal im Finale diese Turniers (Rekord). Die Spanier konnten einen Rückstand gegen die Debütanten noch drehen und gewannen die Partie am Ende mit 4:2.

Den ersten Treffer des Spiels erzielte Mauro Canal für Pescara in der 6. Minute. Ricardinho konnte nur wenige Augenblicke später ausgleichen, bevor Cardinal und Rafael mit ihren Treffern die Partie zugunsten der Spanier drehten.

Kurz vor Schluss wurde es noch einmal spannend, als die Gastgeber durch das Tor von Adolfo Salas auf 2:3 herankamen. Inter blieb jedoch cool: Mario Rivillos markierte Sekunden vor dem Ende sogar noch einen weiteren Treffer für die Italiener und sorgte damit für den 4:2-Endstand.

Reaktionen
Jesús Velasco, Trainer Inter
Ich denke, wir haben uns anfangs vom Druck beeinflussen lassen und wir haben nicht so gut kombiniert wie sonst. Pescara ist eine Mannschaft, die Risiko vermeidet und kaum Platz lässt. In der zweiten Halbzeit haben sie einen fliegenden Torwart eingesetzt und wir standen enorm unter Druck. Trotzdem hätten wir in der Phase die Partie entscheiden können. Am Ende hatten wir etwas Glück, waren aber doch die bessere Mannschaft, denke ich. Leider ist Ricardinho für das Finale fraglich.

Fulvio Colini, Trainer Pescara
Ich bin stolz darauf, wie meine Mannschaft sich zurückgekämpft hat und Inter so viele Probleme bereiten konnte. Es ist sehr schwer, Inter hier zu bezwingen, aber wir haben uns gut verkauft. Insgesamt hat Inter den Sieg wohl verdient. Jetzt müssen wir die Ruhe bewahren, uns regenerieren und uns auf Sonntag vorbereiten. Jeder von uns will jetzt eine Bronzemedaille mit nach Hause nehmen.

Rafael, Pola und Cardinal feiern Inters Sieg
Rafael, Pola und Cardinal feiern Inters Sieg©Sportsfile

 

Oben