Vorbericht: Chelsea - Frankfurt

"Wir verdienen es, eine Trophäe zu gewinnen", sagte Chelsea-Trainer Maurizio Sarri vor dem Rückspiel gegen Frankfurt.

Frankfurts Filip Kostić im Hinspiel gegen César Azpilicueta
Frankfurts Filip Kostić im Hinspiel gegen César Azpilicueta ©AFP/Getty Images
  • Das Hinspiel in Frankfurt endete vor einer Woche 1:1
  • Chelsea ist seit 16 Partien in der Europa League ungeschlagen - Rekord
  • Frankfurt steht vor erstem europäischen Finaleinzug seit 39 Jahren
  • Die Blues gewannen die letzten neun Heimspiele in der UEFA Europa League
  • Frankfurt verlor alle drei K.-o.-Duelle mit englischen Teams
Hinspiel: Frankfurt - Chelsea 1:1
Hinspiel: Frankfurt - Chelsea 1:1

Mögliche Aufstellungen

Chelsea: Arrizabalaga; Azpilicueta, Christensen, David Luiz, Emerson Palmieri; Kovačić, Jorginho, Loftus-Cheek; Pedro, Giroud, Hazard
Es fehlen: Ampadu (Rücken), Hudson-Odoi (Achillessehne), Kanté (Oberschenkel), Rüdiger (Knie)

Frankfurt: Trapp; Abraham, Hasebe, Hinteregger; Da Costa, Rode, Fernandes, Kostić; Gaćinović; Jović, Rebić
Es fehlen: Stendera (Rücken), Tawatha (Knöchel)
Fraglich: Haller (Bauchmuskel)

Schlüsselduell

Chelsea und Frankfurt vor Rückspiel
Chelsea und Frankfurt vor Rückspiel

Olivier Giroud - Martin Hinteregger: Der Stürmer und der Innenverteidiger lieferten sich in einem faszinierenden Hinspiel einen unglaublich intensiven Fight, den der Österreicher für sich entscheiden konnte. Jetzt freuen sich beide auf Runde zwei. Giroud, Toptorschütze der Europa League mit zehn Treffern, dürfte an seiner Seite Eden Hazard haben, aber sollte Hinteregger den Franzosen erneut zur Bedeutungslosigkeit degradieren, dann wird es Chelsea schwer haben, Frankfurt in Bedrängnis zu bringen.
James Thorogood, Frankfurt-Reporter

Wo läuft das Spiel

Hier finden die Fans ihre lokalen Übertragungspartner.

Maurizio Sarri, Trainer Chelsea

Maurizio Sarri spricht mit den Medien
Maurizio Sarri spricht mit den Medien©AFP/Getty Images

Ich will ins Finale, der Gegner ist mir egal - Arsenal oder Valencia. Ich will ins Finale und diesmal will ich das Finale nicht nur spielen - ich will es gewinnen. Wir verdienen es, eine Trophäe zu gewinnen, deshalb ist es ein sehr wichtiges Spiel.

Es wird nicht einfach, da wir gegen ein sehr gefährliches Team spielen müssen. Wie wir im Hinspiel gesehen haben, ist Frankfurt sehr dynamisch, sehr aggressiv in der Defensive und gefährlich in der Offensive, vor allem wenn sie Platz haben und bei Kontern.

Adi Hütter, Trainer Frankfurt

Wir haben versucht, die Klatsche in Leverkusen (1:6) so schnell wie möglich zu verarbeiten. Wir sind am Tag danach nicht zur Tagesordnung übergegangen, sondern haben intensiv über die Partie gesprochen und das Zustandekommen aufgearbeitet.

Die Mannschaft macht einen sehr guten Eindruck. Uns erwartet morgen ein ganz anderes Spiel als am Sonntag, und ich bin überzeugt, dass wir gegen Chelsea ein ganz anderes Gesicht zeigen werden.

Oben