Fakten: Eintracht Frankfurt - Lazio

Eintracht Frankfurt und Lazio starteten jeweils mit einem 2:1-Sieg in die Gruppe H, der Sieger der Partie in Frankfurt könnte also schon einen großen Schritt in Richtung K.o.-Runde machen.

Lucas Torro (Zweiter von links) schoss Eintracht Frankfurt in Marseille zum Sieg
Lucas Torro (Zweiter von links) schoss Eintracht Frankfurt in Marseille zum Sieg ©AFP/Getty Images

Im Duell zwischen Eintracht Frankfurt und Lazio geht es um die Tabellenführung der Gruppe H. Nachdem beide Teams ihre Auftaktspiele gegen Marseille und Apollon Limassol gewinnen konnten, winkt zumindest dem Sieger eine glänzende Ausgangsposition, die K.o.-Runde der UEFA Europa League zu erreichen.

Frühere Begegnungen
• Beide haben im Europapokal noch nie gegeneinander gespielt.

• Im letzten Duell mit einer Mannschaft aus Italien kassierte die Eintracht 2006/07 in der Gruppenphase eine 1:2-Heimpleite gegen Palermo.

• Lazio hat sechs seiner zwölf Spiele gegen Teams aus der Bundesliga gewonnen, allerdings nur eine Partie in Deutschland – 2:0 beim VfB Stuttgart im Achtelfinale der UEFA Europa League 2012/13. Zuletzt gab es in den Play-offs der UEFA Champions League 2015/16 eine 0:3-Niederlage bei Bayer Leverkusen. Es war dies das einzige Europapokalduell der Römer in den letzten 10 Jahren, das nicht in der UEFA Europa League stattfand.

Hintergrund
Eintracht
• Die Frankfurter sicherten sich ihren Platz im Europapokal - erstmals seit fünf Jahren - durch einen 3:1-Sieg im DFB-Pokal-Finale gegen den FC Bayern. Es war zugleich der erste Titel der Hessen seit 30 Jahren.

Highlights: Marseille - Eintracht Frankfurt 1:2
Highlights: Marseille - Eintracht Frankfurt 1:2

• Eintrachts einzige Europapokalteilnahme in den letzten 12 Jahren führte die Hessen nach dem Überstehen der Play-offs und der Gruppenphase bis in die Runde der letzten 32, wo man gegen den FC Porto nach zwei Remis unglücklich scheiterte.

• Der UEFA-Pokal-Sieger von 1980 gewann 2013/14 vier seiner fünf Heimspiele, darunter alle drei in der Gruppenphase. Die letzte Heimniederlage im Europapokal datiert aus dem Jahre 2006 - die erwähnte Pleite gegen Palermo. Seither gewannen die Hessen vier Heimspiele und spielten zwei Mal unentschieden. Von seinen letzten 14 Europapokalheimspielen hat Frankfurt elf gewonnen.

Lazio
• Die Römer wurden am letzten Spieltag der Serie A von Inter vom vierten auf den fünften Platz verdrängt und nehmen damit zum insgesamt siebten Mal an der UEFA Europa League teil. Das beste Ergebnis konnte Lazio 2012/13 und 2017/18 einfahren, als man jeweils das Viertelfinale erreichte.

• Kein italienischer Klub hat so viele Spiele in diesem Wettbewerb bestritten wie die Römer. Die Partie gegen Frankfurt ist die 58. in der UEFA Europa League und die 38. in der Gruppenphase. Bei den letzten fünf Teilnahmen an der Gruppenphase erreichte Lazio jeweils die K.o.-Runde - dreimal davon als Gruppensieger.

• 1997/98 unterlagen die Römer erst im Finale des UEFA-Pokals ihren Landsleuten von Inter Mailand. Letzte Saison verzeichnete Lazio in der UEFA Europa League auswärts drei Siege und drei Niederlagen. Bis zur Niederlage bei Zulte Waregem am sechsten Spieltag waren die Römer seit Oktober 2013 elf Auswärtsspiele ungeschlagen geblieben (S4, U7).

Highlights: Lazio - Apollon 2:1
Highlights: Lazio - Apollon 2:1

Verschiedenes 
• Ante Rebić (Eintracht) und Milan Badelj (Lazio) wurden mit Kroatien 2018 Vizeweltmeister. Rebić spielte in Italien bei Verona und Fiorentina, während Badelj in der Bundesliga das Trikot des Hamburger SV trug. In vier Spielen gegen die Eintracht verzeichnete er zwei Remis und zwei Niederlagen.

• Lazios Sergej Milinković-Savić und Dušan Basta haben zusammen mit Frankfurts Filip Kostić in der serbischen Nationalelf gespielt. Frederik Rønnow (Eintracht) und Riza Durmisi (Lazio) sind Teamkollegen in der dänischen Nationalelf.

• Lazio hält mit 18 Remis den Rekord für die meisten Unentschieden in der UEFA Europa League.

Die Trainer
• Der Österreicher Adi Hütter wurde bei der Eintracht im Mai 2018 Nachfolger von Niko Kovač, den es zu den Bayern zog. Zuvor hatte er die Young Boys in Bern zur ersten Schweizer Meisterschaft seit 32 Jahren geführt. In seiner aktiven Zeit hatte er als Mittelfeldspieler sieben Jahre im Trikot von Salzburg verbracht, später kehrte er nach Engagements bei Altach und Grödig als Trainer zurück und gewann mit dem Klub 2014/15 das nationale Double. Die folgenden drei Jahre wirkte er in Bern.

• Simone Inzaghi ist seit April 2016 Trainer von Lazio, er ersetzte damals Stefano Pioli. Zwischen 1999 und 2010 war er erfolgreich für die Römer auf Torejagd gegangen, mit Lazio gewann er in seiner ersten Saison das nationale Double und später noch zwei Mal die Coppa Italia. Er ist der jüngere Bruder des legendären Filippo Inzaghi, mit dem er einst zusammen bei ihrem Heimatklub Piacenza kickte. Nachdem er seine Schuhe an den Nagel gehängt hatte, wurde er Jugendtrainer bei Lazio. Seinen ersten Titel als Trainer gewann er 2017 mit dem italienischen Superpokal.

Oben