LASK gelingt fast die Überraschung

Die Linzer gewannen zwar mit 2:1 gegen den großen Favoriten Beşiktaş, die Gäste retteten sich aber mit einem Tor von Negredo in der Nachspielzeit ins Play-off.

Pepes Beşiktaş hatte Glück und dadurch Erfolg
Pepes Beşiktaş hatte Glück und dadurch Erfolg ©Getty Images
  • Der LASK überraschte mit einem sensationellen 2:1 über Beşiktaş (Gesamt 2:2), musste sich aber aufgrund des 0:1 im Hinspiel aus der Qualifikation verabschieden
  • Die Gastgeber agierten stark und druckvoll in der Anfangsphase. Die ersten 15 Minuten gab der LASK den Ton an und sorgte für leichte Probleme der gegnerischen Defensive
  • Beşiktaş übernahm nach und nach ein wenig das Ruder, hatte aber mit der gut sortierten Abwehr des Gegners so seine Mühe. Wirkliche Möglichkeiten auf einen Treffer blieben in der ersten Hälfte lange Mangelware
  • Kurz vor dem Pausenpfiff änderte sich die Situation gewaltig. Joao Victor traf, nach Zuspiel von Samuel Tetteh, mit einem schönen Schlenzer zum 1:0. Augenblicke später setzte Reinhold Ranftl den Ball nach einem Konter nur Zentimeter neben die Stange
  • Nach dem Seitenwechsel und mit dem Rückstand im Hinterkopf agierte Beşiktaş mit mehr Druck. Die Linzer hielten aber gut dagegen und so kamen sehr wenige gefährliche Aktionen zu Stande
  • Der LASK fuhr immer wieder gefährliche Konter und war bissig. So fiel schließlich auch das 2:0 durch Dominik Frieser, der einen Abpraller perfekt verwandelte
  • Beşiktaş ließ aber nicht locker. Mit dem ersten Torschuss der zweiten Hälfte erzielte Álvaro Negredo das rettende Tor für die Gäste

 

Oben