Rapid unterliegt auswärts Slovan

In einer hitzigen Begegnung bezwang Slovan Bratislava die Wiener daheim mit 2:1

Slovan Bratislava entschied das Nachbarschafts-Duell für sich
Slovan Bratislava entschied das Nachbarschafts-Duell für sich ©ŠK Slovan Bratislava
  • Der ŠK Slovan Bratislava gewann das Hinspiel der dritten Runde der UEFA Europa League Qualifikation daheim gegen den SK Rapid Wien mit 2:1
  • Stefan Schwab brachte die Österreicher in der zwölften Minute in Führung. Bei einem Eckball von Thomas Murg schloss er mit links ab
  • Der Ausgleich fiel nach einer halben Stunde. Vasil Bozhikov köpfelte nach einem Corner den Ball wuchtig in die Maschen
  • Knapp nach dem Seitenwechsel beförderte Mateo Barać den Ball in die eigenen Maschen. Die Hereingabe von Aleksandar Čavrić fälschte der Rapid-Innenverteidiger mit seiner Grätsche unglücklich ab
  • In der 83. Minute hatte Deni Alar das 2:2 am Fuß. Nachdem er im Strafraum gefoult wurde, scheiterte er aber per Elfmeter an Dominik Greif
  • Das Rückspiel findet am 16. August in Wien statt
Oben