Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Übersicht

Die Hauptstadt der Republik Irland wird erstmals ein großes europäisches Finale austragen. Am 18. Mai 2011 findet in der Dublin Arena das Endspiel um die UEFA Europa League statt.

rate galleryrate photo

rate galleryrate photo
  • Bildunterschrift verbergen

1/0
counter
  • loading...

Übersicht

Die Hauptstadt der Republik Irland wird erstmals ein großes europäisches Finale austragen. Am 18. Mai 2011 findet in der Dublin Arena das Endspiel um die UEFA Europa League statt.

Fußball in Irland blickt auf eine reiche Geschichte zurück, die ihre Anfänge im 19. Jahrhundert hat. Der Belfaster Kaufmann John M. McAlery führte das Spiel erstmals 1878 ein, nachdem er es bei einer Reise im schottischen Edinburgh entdeckt hatte.

Am 1. Juni 1921 wurde der Irische Fußballverband in Dublin formell gegründet. 1923 erkannten die "Heimatländer" des Fußballs - England, Schottland und Wales - den Verband im Süden auf Druck der FIFA an. Zu jener Zeit wurde die Bezeichnung "Freistaat" zum offiziellen Titel hinzugefügt.

Obwohl eine Mannschaft den Süden bei den Olympischen Spielen 1924 in Paris repräsentierte, dauerte es bis zum März 1926, bis der neue Verband erstmals involviert war in ein Länderspiel, eine 0:3-Niederlage in Turin gegen Italien. Die Mannschaft bestritt ihr erstes FIFA-WM-Qualifikationsspiel im Februar 1934, ein 4:4 in Dublins Dalymount Park gegen Belgien.

Die Republik Irland hatte sich vor der UEFA-Europameisterschaft 1988 nie für ein großes Turnier qualifiziert, doch dort konnte man unter Jack Charlton sogar England mit 1:0 schlagen. Danach erreichte man drei der nächsten vier Weltmeisterschaften. Sportlicher Höhepunkt war zweifellos 1990 in Italien die Viertelfinalteilnahme, erst dort war gegen die Gastgeber in Rom Endstation nach einem 0:1. 2002 bei der WM in Südkorea/Japan zeigten die Iren einige tolle Vorstellungen und unterlagen den Spaniern im Achtelfinale erst nach Elfmeterschießen.

Im Land selber wurden 1921/22 die nationale Meisterschaft und der Pokalwettbewerb aus der Taufe gehoben, Doublesieger wurde damals St. James's Gate FC. Es spielten acht Teams um den Titel, erst 1985/86 wurde die Zwei-Ligen-Struktur eingeführt.

Shamrock Rovers FC gewann in seinem ersten Jahr in der Liga sofort den Titel. "The Hoops" sind mit 15 Meisterschaften und 24 Pokalsiegen Irlands erfolgreichste Mannschaft. In den letzten Jahren dominierten Shelbourne FC und Bohemian FC, ehe die Shamrock Rovers sich die Meisterschaft 2010 zurückholten – ihr erster Titel seit 16 Jahren.

http://de.uefa.com/uefaeuropaleague/season=2011/final/index.html#ubersicht

Der Weg ins Finale

Die UEFA Europa League besteht aus drei Qualifikationsrunden, einer Play-off-Runde, einer Gruppenphase und fünf K.-o.-Runden.

Qualifikation
In den drei Qualifikationsrunden und der Play-off-Runde stehen sich die Klubs zweimal gegenüber, einmal zu Hause und einmal auswärts. Die Mannschaft mit den meisten Toren zieht in die nächste Runde ein. Sollte es zu einem Unentschieden kommen, entscheidet die Auswärtstorregel oder letztendlich ein Elfmeterschießen.

Gruppenphase
Zu den 38 Siegern der Play-off-Runde stoßen die zehn Verlierer aus der Play-off-Runde zur UEFA Champions League. Die Vereine werden in zwölf Vierergruppen aufgeteilt. Zwischen September und Dezember trifft jedes Team zweimal auf alle anderen Vereine in einer Gruppe, einmal zu Hause und einmal auswärts. Die beiden besten Mannschaften jeder Gruppe erreichen die Runde der letzten 32, wo auch die acht Drittplatzierten der UEFA-Champions-League-Gruppenphase dazustoßen.

K.-o.-Phase
Von der Runde der letzten 32 bis zum Halbfinale machen die Mannschaften in Hin- und Rückspiel den Sieger aus, hier gelten die gleichen Regeln wie in den Qualifikations- und Play-off-Runden zuvor. In der Runde der letzten 32 sind die Gruppensieger und vier Gruppendritte aus der UEFA Champions League mit der besten Bilanz gesetzt, damit haben sie das Rückspiel zu Hause. Teams aus der gleichen Gruppe oder dem gleichen Verband können nicht aufeinandertreffen. Ab dem Achtelfinale gibt es keine Einschränkungen mehr.

Finale
Das Finale wird in einem Spiel entschieden, das in dieser Saison am Mittwoch, den 18. Mai, in Dublin stattfindet.

Weitere Details, wie etwa die Kriterien, die in der Gruppenphase bei Punktgleichheit über die Platzierung der Teams entscheiden, finden Sie in den offiziellen Regeln des Wettbewerbs.