Simeone preist "heldenhaftes" Atlético

Diego Simeone, Trainer von Club Atlético de Madrid, lobte seine "heldenhaften" Spieler nach dem Finaleinzug gegen Valencia CF, während Unai Emery positiv nach vorne blickte.

Atlético feiert den Siegtreffer von Adrián López im Mestalla
Atlético feiert den Siegtreffer von Adrián López im Mestalla ©Getty Images

Unai Emery, Trainer von Valencia
Wir haben uns auf diesen Wettbewerb sehr gefreut und wir haben alles gegeben. Wir wussten aber auch, dass es gegen ein so tolles Team wie Atlético sehr schwer werden würde. Wir haben in der ersten Halbzeit keinen Treffer erzielt, obwohl wir uns das vorgenommen hatten. Wir sind zwar draußen, aber ich bin mit unserer Leistung zufrieden. Atlético hat in diesem Wettbewerb einfach eine fantastische Saison gespielt.

Die erste Hälfte haben wir sehr gut mitgehalten. Wir mussten angreifen und dabei gleichzeitig deren Konter unterbinden. Wir sind unserer Linie in der ersten Halbzeit treu geblieben, aber in der zweiten gelang uns das nicht mehr, und nach dem Gegentreffer war die Luft raus. Wir haben zwar bis zum Ende gekämpft und das Halbfinale erreicht, doch nun müssen wir uns auf die Liga konzentrieren. Wir haben am Wochende ein extrem wichtiges Spiel.

Diego Simeone, Trainer von Atlético
Ich freue mich sehr, vor allem für die Spieler, die Unglaubliches geleistet haben. Das war heldenhaft. Wir haben mit einem relativ kleinen Kader über die letzten zwei Monate immer im Rhythmus Sonntag - Donnerstag - Sonntag gespielt. Mit Antonio López und Silvio waren außerdem zwei wichtige Spieler verletzt, die uns kaum helfen konnten. Ich freue mich außerdem auch für den Vorstand, der uns das von Anfang an zugetraut hat. Im Prinzip freue ich mich aber für alle Atlético-Fans, sie können heute stolz darauf sein, dieses Team zu unterstützen.

Wir sind in den ersten sieben, acht Minuten gut ins Spiel gekommen, doch wir wussten, dass sie mit [Sergio] Canales einen sehr gefährlichen Spieler haben. Sie haben das über eine gewisse Zeit sehr gut gemacht, wie man es von ihnen im Mestalla normalerweise erwarten kann. Mit einer taktischen Veränderung hatten wir dann aber mehr vom Spiel und haben sie mit Mario Suárez und Tiago nicht ins Spiel kommen lassen. Wir hatten in der zweiten Halbzeit dann keine Angst, weil wir wussten, dass sie nun aufmachen müssen. Adrián [López] hat das Duell dann endgültig entschieden.

Athletic spielt eine tolle Saison. Sie stehen neben dem Finale in der Copa del Rey nun auch im Finale der Europa League. Dazu kann man nur gratulieren. Ich kenne Marcelo Bielsa und sein Team sehr gut. Es wird ein schönes Finale unter Freunden, auch wenn wir gewinnen wollen. Es freut mich, dass ich wieder bei Atlético arbeiten darf, die Verantwortung macht mich stolz. Die Atlético-Fans und Verantwortlichen können heute zufrieden und glücklich ins Bett gehen.

Oben