Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Larsson trifft in Europa League

Veröffentlicht: Freitag, 17. Juli 2009, 13.25MEZ
Am Donnerstag fanden die Hinspiele der zweiten Qualifikationsrunde zur UEFA Europa League statt, unter anderem machte Routinier Henrik Larsson ein Tor für Helsingborgs IF.
Larsson trifft in Europa League
Henrik Larsson machte den späten 2:1-Siegtreffer für Helsingborg bei Zestafoni ©Getty Images
 
Veröffentlicht: Freitag, 17. Juli 2009, 13.25MEZ

Larsson trifft in Europa League

Am Donnerstag fanden die Hinspiele der zweiten Qualifikationsrunde zur UEFA Europa League statt, unter anderem machte Routinier Henrik Larsson ein Tor für Helsingborgs IF.

Routinier Henrik Larsson hat beim Sieg von Helsingborgs IF beim FC Zestafoni wieder einmal bewiesen, dass er noch immer entscheidende Tore machen kann. Außerdem gab es in den Hinspielen der zweiten Qualifikationsrunde zur UEFA Europa League einen Sieg für FK Crvena Zvezda (Roter Stern Belgrad) sowie eine überraschende Heimniederlage für Brøndby IF.

Später Siegtreffer
Der mittlerweile 37-jährige Larsson hatte schon in der Runde zuvor gegen den armenischen Klub FC MIKA zweimal getroffen. Beim knappen 2:1-Erfolg in Georgien erzielte der Mann, der mit dem FC Barcelona die UEFA Champions League gewonnen hat, sein 59. Tor im Europapokal. Rasmus Jonsson hatte die Gäste aus Schweden nach einer guten Stunde in Führung gebracht, doch 20 Minuten vor Schluss markierte der eingewechselte Aleks Benashvili den Ausgleich für Zestafoni. Das letzte Wort hatte schließlich Larsson, er traf in der letzten Minute zum 2:1.

Große Namen
Der ehemalige Europapokalsieger Crvena Zvezda durfte sich ebenfalls über einen Sieg freuen, die Slowenen von NK Rudar Velenje wurden mit 1:0 bezwungen. Damit können beide Teams im Rückspiel am nächsten Donnerstag in Belgrad noch in die nächste Runde einziehen. Slavko Perović machte nach 59 Minuten das goldene Tor für den Europapokalsieger von 1990/91. Der Titelträger von 1985/86, der FC Steaua Bucureşti, startete mit einem 2:0-Heimsieg gegen den ungarischen Vertreter Újpest FC in den Wettbewerb.

Kleine Überraschungen
Es gab aber auch die eine oder andere Überraschung, unter anderem kassierte Brøndby IF - 1995/96 die erste dänische Mannschaft, die in die Gruppenphase der UEFA Champions League eingezogen ist - eine 0:1-Heimniederlage gegen den estnischen Klub FC Flora. Der letztjährige dänische UEFA-Champions-League-Teilnehmer Aalborg BK kam gegen FK Slavija Sarajevo nur zu einem torlosen Remis. Mit dem gleichen Ergebnis musste sich der norwegische Spitzenklub Rosenborg BK gegen FK Qarabağ aus Aserbaidschan zufrieden geben, damit muss das Team aus Trondheim ernsthaft um den Einzug in die nächste Runde bangen. Galatasaray AŞ, der UEFA-Pokal-Sieger von 1999/2000, kam dank eines Tores von Milan Baroš beim kasachischen Klub FC Tobol Kostanay noch zu einem 1:1.

Hattrick in fünf Minuten
NAC Breda hatte keine Probleme, das 6:0 gegen den FC Gandzasar Kapa aus Armenien war der höchste Sieg des Abends. Auch der SK Rapid Wien durfte sich über einen deutlichen Erfolg freuen, gegen KS Vllaznia hieß es am Ende 5:0. Drei Mannschaften gewannen mit 4:0: Der AC Omonia gegen HB Tórshavn, Bnei Yehuda Tel-Aviv FC gegen den FC Dinaburg und NK Slaven Koprivnica bei FK Milano. Beim Sieg von Slaven stand vor allem Aljoša Vojnović im Mittelpunkt, ihm gelang zwischen der 39. und 44. Minute ein lupenreiner Hattrick. Alle Ergebnisse das Abends finden Sie, wenn Sie hier klicken.

Letzte Aktualisierung: 17.07.09 9.52MEZ

Verwandte Information

Teamprofile

http://de.uefa.com/uefaeuropaleague/news/newsid=847133.html#larsson+trifft+europa+league