Die offizielle Website des europäischen Fußballs

UEFA-Pokal mit Galatasaray

Veröffentlicht: Donnerstag, 16. August 2007, 18.02MEZ
Unter den 64 Klubs, die in der zweiten Qualifikationsrunde in den UEFA-Pokal einsteigen, ist unter anderem auch der frühere UEFA-Pokal-Sieger Galatasaray SK.
 
Veröffentlicht: Donnerstag, 16. August 2007, 18.02MEZ

UEFA-Pokal mit Galatasaray

Unter den 64 Klubs, die in der zweiten Qualifikationsrunde in den UEFA-Pokal einsteigen, ist unter anderem auch der frühere UEFA-Pokal-Sieger Galatasaray SK.

Unter den 64 Klubs, die in der zweiten Qualifikationsrunde für die UEFA-Pokal-Saison 2007/08 einsteigen, ist auch der frühere Sieger Galatasaray SK. Am Donnerstag stehen die Hinspiele auf dem Programm.

Auch HSV dabei
Der türkische Spitzenklub ist eines von 27 Teams, die zu diesem Zeitpunkt in den Wettbewerb einsteigen. Dazu kommen über den UEFA Intertoto Cup unter anderem auch der Hamburger SV, Club Atlético de Madrid und UC Sampdoria. Galatasaray, das den UEFA-Pokal 2000 gewinnen konnte, trifft auf den kroatischen Europapokal-Debütanten NK Slaven Koprivnica. Slaven ist eine von 37 Mannschaften, die sich in der ersten Qualifikationsrunde durchsetzen konnten. Die Kroaten haben im Hinspiel Heimrecht.

"Mutig sein"
Slaven freut sich auf den attraktiven Gegner, gab es doch in der letzten Runde einen 8:4-Gesamtsieg gegen den albanischen Vertreter KS Teuta. Trainer Krunoslav Jurčić hat die schwere Aufgabe, seine Spieler auf dem Boden zu halten. "Fußball ist in der Stadt wieder sehr beliebt, ich möchte die Euphorie jedoch ein wenig dämpfen", sagte er. "Es wird nicht leicht, wenn so eine große Mannschaft in die Stadt kommt. Meine Philosophie ist, aggressiv und mutig dagegen zu halten. Ich habe meinen Spielern gesagt, dass sie so gegen Galatasaray auftreten müssen. Wenn sie das machen, ist alles möglich."

Ehemalige Europapokalsieger
Galatasaray konnte den zweitgrößten Titel im europäischen Vereinsfußball gewinnen. Hamburg trifft als ehemaliger Sieger des Landesmeister-Pokals auf Ungarns Vertreter Budapest Honvéd FC. In dieser Runde kommen auch drei ehemalige Gewinner des Pokals der Pokalsieger zum Einsatz: Atlético trifft auf FK Vojvodina aus Serbien, Sampdoria muss sich gegen HNK Hajduk Split durchsetzen und der FC Dinamo Tbilisi trifft auf SK Rapid Wien. Der Überraschungsqualifikant aus Luxemburg, UN Käerjéng 97, will gegen R. Standard de Liège für ein Fußballwunder sorgen.

Bayern nach Manchester?
Wenn diese Runde am 30. August ausgespielt ist, findet einen Tag später in Nyon die Auslosung zur ersten Runde statt. Dabei werden die Begegnungen festgelegt, die am 20. September und 4. Oktober stattfinden werden. Neben den 32 Siegern aus der letzten Qualifikationsrunde steigen dann auch 48 weitere Mannschaften in den Wettbewerb ein, darunter auch der deutsche Rekordmeister und viermalige UEFA-Champions-League-Sieger FC Bayern München, der 1996 den UEFA-Pokal gewinnen konnte. Außerdem werden sich die 16 unterlegenen Vereine aus der dritten Qualifikationsrunde der UEFA Champions League im Lostopf wieder finden. Die 40 Klubs, die sich in der ersten Runde durchsetzen, ziehen in die UEFA-Pokal-Gruppenphase ein, mit dem Ziel, am Mittwoch, den 14. Mai 2008 im City of Manchester-Stadion das Endspiel austragen zu dürfen.

Letzte Aktualisierung: 16.08.07 17.03MEZ

Verwandte Information

Teamprofile

http://de.uefa.com/uefaeuropaleague/news/newsid=570740.html#uefa+pokal+galatasaray