Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Der Fels in der Brandung

Veröffentlicht: Dienstag, 15. Mai 2007, 16.24MEZ
Für den dänischen Mittelfeldspieler Christian Poulsen und sein Team Sevilla FC ergeben sich in dieser Saison noch einige Titelchancen. Zumindest eine davon möchte er nutzen.
von Simon Hart
aus Sevilla
 
Veröffentlicht: Dienstag, 15. Mai 2007, 16.24MEZ

Der Fels in der Brandung

Für den dänischen Mittelfeldspieler Christian Poulsen und sein Team Sevilla FC ergeben sich in dieser Saison noch einige Titelchancen. Zumindest eine davon möchte er nutzen.
Für Sevilla FC steht nun die "entscheidende Phase" der Saison an. Mittelfeldspieler Christian Poulsen will die große Chance, die sich dem Verein bietet, nicht ungenutzt lassen.

Früchte ernten
Der dänische Nationalspieler hatte bisher eine gute Debüt-Saison in Spanien nach seinem Wechsel vom FC Schalke 04 im vergangenen Sommer. Inmitten der Euphorie um das Team, das in dieser Saison noch drei Titel holen kann, verweist Poulsen aber auch darauf, dass jetzt die Zeit gekommen ist, in der Sevilla die Früchte einer guten Spielzeit ernten muss. Anfangen wollen sie damit am Mittwoch im UEFA-Pokal-Finale gegen RCD Espanyol. "Wir hatten ein sehr gutes Jahr", sagte er gegenüber uefa.com. "Wir stehen in zwei Endspielen - im spanischen Pokal und im UEFA-Pokal. Ich hoffe, dass wir nach dieser Saison zumindest einen Pokal auch geholt haben werden und nicht nur in zwei Finals standen und eine gute Saison in der Liga gespielt haben. Jetzt kommt die entscheidende Phase, in der wir gewinnen müssen."

"Tagesform entscheidet"
Leicht wird das gegen Espanyol aber nicht. Auch wenn Sevilla den Finalgegner im vergangenen Monat in der Primera División mit 3:1 bezwang, erinnert Poulsen daran, dass der Verein aus Barcelona damals vor dem Halbfinale gegen Werder Bremen wichtige Spieler geschont hat. Er erwartet ein "sehr schweres Spiel" und fügte an: "Sie stehen in der Liga zwar nur im Mittelfeld, haben aber im UEFA-Pokal überragend gespielt - sie haben mit Bremen eine sehr gute Mannschaft ausgeschaltet. Im Finale entscheidet jedenfalls die Tagesform. Im Moment sind wir sehr gut in Form und haben eine gute Chance."

Absicherung
Für Sevilla ist Poulsen sehr wichtig. In einem Team, das für seinen spektakulären Angriffsfußball - vor allem über die Flügel - bekannt ist, sorgt der 27-Jährige für die nötige Absicherung. "Wir haben viele exzellente Brasilianer in unseren Reihen. Ich aber bin ein defensiver Mittelfeldspieler und muss mich daher genau an die taktischen Vorgaben halten. Wenn alle anderen nach vorne rennen, muss ich hinten bleiben und die Lücken schließen", erklärte er.

Gutes Omen
Wenn Poulsen über sein Leben in Spanien spricht, kommt häufig das Wort "glücklich" über seine Lippen. Er hofft, dass die Erfolgsgeschichte in Sevilla weitergeht. Nun aber wartet in Glasgow erst einmal Espanyol, dann Getafe CF im spanischen Pokal-Finale und schließlich hat Sevilla auch in der Meisterschaft noch Aussichten auf den Titel. Deshalb konzentriert sich Poulsen jetzt erst einmal auf die kommenden Wochen. Mit Dänemark hat er im Hampden Park bereits gewonnen. Das könnte ein gutes Omen sein, wie er hofft, nachdem Poulsen mit dem FC København und Schalke schon Niederlagen in Pokal-Endspielen hinnehmen musste. Er sagt: "Hoffentlich habe ich in Glasgow wieder Grund zur Freude. Ich habe bisher nicht viele Endspiele auf dem Rasen erlebt. Es ist also eine große Chance für mich und ich hoffe, wir können die Trophäe gewinnen."
Letzte Aktualisierung: 15.05.07 11.43MEZ

Verwandte Information

Teamprofile

http://de.uefa.com/uefaeuropaleague/news/newsid=538332.html#der+fels+brandung