#UEL: Meister- und Ligaweg zweite Qualifikationsrunde

Frankfurt muss zu Flora Tallinn, Sturm Graz tritt gegen den norwegischen Vertreter Haugesund an.

©UEFA via Getty Images

Zweite Qualifikationsrunde, Hauptweg

IFK Norrköping (SWE)* - Liepāja (LVA)*
Haugesund (NOR)* - Sturm Graz (AUT)
Lechia Gdańsk (POL) - Brøndby (DEN)
Domžale (SVN)* - Malmö (SWE)*
CSKA-Sofia (BUL)* - Osijek (CRO)

Hapoel Beer-Sheva (ISR) - Kairat Almaty (KAZ)*
AEK Larnaca (CYP) - Levski Sofia (BUL)*
Fehérvár (HUN) - Vaduz (LIE)*
Molde (NOR)* - Čukarički (SRB)*
Torino (ITA) - Debrecen (HUN)*

Arsenal Tula (RUS) - Neftçi (AZE)*
Legia Warszawa (POL)* - KuPS Kuopio (FIN)*
Gabala (AZE) - Dinamo Tbilisi (GEO)*
Aberdeen (SCO)* - Chikhura Sachkhere (GEO)*
Luzern (SUI) - KÍ Klaksvík (FRO)*

Espanyol (ESP) - Stjarnan (ISL)*
Utrecht (NED) - Zrinjski (BIH)*
Malatyaspor (TUR) - Olimpija Ljubljana (SVN)*
Gent (BEL) - Viitorul (ROU)
Rangers (SCO)* - Progrès Niederkorn (LUX)*

Dunajská Streda (SVK)* - Atromitos (GRE)
Pyunik (ARM)* - FK Jablonec (CZE)
Flora Tallinn (EST)* - Eintracht Frankfurt (GER)
Buducnost Podgorića (MNE)* - Zorya Luhansk (UKR)
Ventspils (LVA)* - Gzira United (MLT)*

Strasbourg (FRA) - Maccabi Haifa (ISR)*
Wolverhampton (ENG) - Crusaders (NIR)*
Mladá Boleslav (CZE)
- Ordabasy Shymkent (KAZ)*
Aris Thessaloniki (GRE) - AEL Limassol (CYP)
Shamrock Rovers (IRL)* - Apollon Limassol (CYP)*

Jeunesse Esch (LUX)* - Vitória SC (POR)
AZ Alkmaar (NED)
- Häcken (SWE)*
Budapest Honvéd (HUN)* - Universitatea Craiova (ROU)*
Alashkert (ARM)* - FCSB (ROU)*
Shakhtyor Soligorsk (BLR)* - Esbjerg (DEN)
Lokomotiv Plovdiv (BUL) - Spartak Trnava (SVK)*
Connah's Quay (WAL)* - Partizan (SRB)

Gesetzte Teams fettgedruckt

* Sieger erste Qualifikationsrunde

Meisterweg zweite Qualifikationsrunde

Gruppe 1

SP Tre Penne (SMR)* - Sūduva (LTU)
Piast Gliwice (POL) - Riga FC (LVA)
Partizani (ALB) - Sheriff Tiraspol (MDA)

Gruppe 2

Ararat Armenia (ARM) - Lincoln Red Imps (GIB)*
Valur Reykjavík (ISL) - Ludogorets (BUL)
Slovan Bratislava (SVK) - Feronikeli (KOS)

Gruppe 3

Santa Coloma (AND)** - Astana (KAZ)
HB Tórshavn (FRO) - Linfield (NIR)
Shkëndija (MKD) - F91 Dudelange (LUX)

Gesetzte Teams fettgedruckt

* Verlierer im Halbfinale der UEFA-Champions-League-Vorrunde
** Verlierer im Finale der UEFA-Champions-League-Vorrunde

Ablauf der Auslosung: Hauptweg

  • Die Auslosung fand statt am Mittwoch, den 19. Juni im Haus des Europäischen Fußballs in Nyon (Schweiz).
  • Wie in den Paragraphen 13.03 und 13.04 des Reglements der UEFA Europa League 2019/20 festgelegt, bildete die UEFA-Verwaltung für die zweite Qualifikationsrunde Gruppen und setzte Mannschaften gemäß der Klubrangliste zum Saisonstart sowie der Prinzipien, die von der Kommission für Klubwettbewerbe vorgegeben wurden.
  • Die 74 Teams (27 direkt qualifiziert und 47 Paarungen der ersten Qualifikationsrunde) wurden in fünf Gruppen zu zehn Teams (Gruppen 1 bis 5) und zwei Gruppen zu zwölf Teams (Gruppen 6 und 7) aufgeteilt.
  • Innerhalb der sieben Gruppen wurden die 74 Teams (27 direkt qualifiziert und 47 Paarungen der ersten Qualifikationsrunde) in 37 gesetzte und 37 ungesetzte aufgeteilt.
  • Mannschaften aus dem gleichen Verband konnten nicht aufeinandertreffen.
  • Sollte ein Klub aus der ersten Qualifikationsrunde einen Koeffizienten haben, der ihn in der zweiten Qualifikationsrunde zu einem gesetzten Team machen würde, dann war der Sieger des Duells mit diesem Klub in der ersten Qualifikationsrunde automatisch für die zweite Qualifikationsrunde gesetzt.

Gruppen 1 bis 5

  • Alle Klubs in den fünf Gruppen wurden wahllos angeordnet und mit einer Nummer versehen: 1 bis 5 für die gesetzten Teams und 6 bis 10 für die ungesetzten.
  • Zwei Töpfe wurden vorbereitet, einer mit den Kugeln für die gesetzten und einer für die ungesetzten Teams.
  • Bei der Auslosung wurde aus jedem Topf eine Kugel entnommen und in einen leeren Topf in der Mitte gegeben, wo noch einmal durchgemischt wurde. Zunächst wurde eine Kugel entnommen und die Zahl auf dem Zettel darin gezeigt, ehe die zweite Kugel geöffnet wurde. Das Ergebnis dieser Ziehung galt für alle fünf Gruppen.
  • Wenn beispielsweise zunächst die Kugel mit der Nummer 2 und danach die Nummer 8 gezogen wurden, denn kam es in allen fünf Gruppen zu Begegnungen der Vereine, denen im Vorfeld diese Nummer zugeordnet worden waren. Zudem hat die als erstes gezogene Nummer im Hinspiel Heimrecht, hier also die Nummer 2. Auch das galt für alle fünf Gruppen.
  • Der gleiche Ablauf wurde für die restlichen Kugeln durchgeführt, um alle Paarungen zu ermitteln.

Gruppen 6 und 7

  • Alle Klubs in den zwei Gruppen wurden wahllos angeordnet und mit einer Nummer versehen: 1 bis 6 für die gesetzten Teams und 7 bis 12 für die ungesetzten.
  • Zwei Töpfe wurden vorbereitet, einer mit den Kugeln für die gesetzten und einer für die ungesetzten Teams.
  • Bei der Auslosung wurde aus jedem Topf eine Kugel entnommen und in einen leeren Topf in der Mitte gegeben, wo noch einmal durchgemischt wurde. Zunächst wurde eine Kugel entnommen und die Zahl auf dem Zettel darin gezeigt, ehe die zweite Kugel geöffnet wurde. Das Ergebnis dieser Ziehung galt für alle fünf Gruppen.
  • Wenn beispielsweise zunächst die Kugel mit der Nummer 2 und danach die Nummer 8 gezogen wurden, denn kommt es in allen fünf Gruppen zu Begegnungen der Vereine, denen im Vorfeld diese Nummer zugeordnet worden waren. Zudem hat die als erstes gezogene Nummer im Hinspiel Heimrecht, hier also die Nummer 2. Auch das galt für alle fünf Gruppen.
  • Der gleiche Ablauf wurde für die restlichen Kugeln durchgeführt, um alle Paarungen zu ermitteln.

Ablauf der Auslosung: Meisterweg

  • Die Auslosung fand statt am Mittwoch, den 19. Juni im Haus des Europäischen Fußballs in Nyon (Schweiz).
  • Wie in den Paragraphen 13.05 und 13.06 des Reglements der UEFA Europa League 2019/20 festgelegt, bildete die UEFA-Verwaltung für die zweite Qualifikationsrunde Gruppen und setzte Mannschaften gemäß dem Zeitpunkt, an dem Klubs aus der UEFA Champions League (Meisterweg) ausgeschieden sind, in Abstimmung mit den Prinzipien, die von der Kommission für Klubwettbewerbe vorgegeben wurden.
  • In der zweiten Qualifikationsrunde waren diejenigen Vereine gesetzt, die in der ersten Qualifikationsrunde der UEFA Champions League (Meisterweg) ausgeschieden sind.*
  • Die 18 Teams (drei Paarungen aus der Vorrunde der UEFA Champions League, die als Halbfinalist 1, Halbfinalist 2 und Finalist angegeben wurden sowie 15 Paarungen aus der ersten Qualifikationsrunde der UEFA Champions League, die als Spiele 1 bis 15 angegeben wurden) wurden in drei Gruppen zu sechs Mannschaften aufgeteilt.
  • Innerhalb der drei Gruppen wurden die 18 Teams (drei Paarungen aus der Vorrunde der UEFA Champions League, die als Halbfinalist 1, Halbfinalist 2 und Finalist angegeben wurden sowie 15 Paarungen aus der ersten Qualifikationsrunde der UEFA Champions League, die als Spiele 1 bis 15 angegeben wurden) in 15 gesetzte und 3 ungesetzte aufgeteilt.
  • Für jede Sechsergruppe wurden zwei Töpfe gebildet, einer für die fünf gesetzten und einer für das ungesetzte Team.
  • Bei der Auslosung wurde aus jedem Topf eine Kugel entnommen und in einen leeren Topf in der Mitte gegeben, wo noch einmal durchgemischt wurde. Die anschließend als erstes gezogene Mannschaft hat im Hinspiel Heimrecht.
  • Sobald die Paarung mit dem ungesetzten Team feststand, wurde es eine offene Auslosung ohne Setzliste.
  • Die restlichen vier Kugeln der ersten Gruppe wurden nacheinander gezogen, um die Paarungen zu ermitteln. Die dabei jeweils als erstes gezogene Mannschaft hat im Hinspiel Heimrecht.
  • Der gleiche Ablauf wurde anschließend bei den Gruppen zwei und drei durchgeführt.

* Eine Ausnahme ist der Verlierer des Duells Celtic gegen Sarajevo. Dieser kommt direkt in die dritte Qualifikationsrunde, was zum Ausgleich der Zugangsliste notwendig ist, nachdem Liverpool die UEFA Champions League gewonnen hat und sich zudem über die Liga für die kommende Gruppenphase der UEFA Champions League qualifiziert hat.

Spieldaten
25. Juli: Hinspiele
1. August: Rückspiele

Die Sieger stehen in der dritten Qualifikationsrunde zur UEFA Europa League.

Zur Beachtung

Die Koeffizienten der Klubs werden nun ermittelt durch entweder die Summe aller Punkte aus den letzten fünf Jahren ODER den Verbandskoeffizienten im gleichen Zeitraum - welcher auch immer höher ist (unter einem neuen System, das zur Saison 2018/19 eingeführt wurde).

Das Ergebnis der Auslosung ist vorläufig und abhängig vom Ausgang von laufenden Untersuchungen und/oder Gerichtsverfahren sowie der endgültigen Bestätigung durch die UEFA.

 

Oben