Schiedsrichterteam für Endspiel der UEFA Europa League in Baku ernannt

Gianluca Rocchi (Italien) leitet Duell zwischen Chelsea und Arsenal

Gianluca Rocchi leitet das Finale der UEFA Europa League in Baku.
Gianluca Rocchi leitet das Finale der UEFA Europa League in Baku. ©Getty Images

Die UEFA-Schiedsrichterkommission hat heute bekanntgegeben, dass Gianluca Rocchi das Endspiel der UEFA Europa League 2019 zwischen dem FC Chelsea und dem FC Arsenal am Mittwoch, 29. Mai, 21.00 Uhr MEZ (23.00 Uhr Ortszeit) im Olympiastadion von Baku leiten wird.
 
Der 45-jährige Italiener ist seit 2008 internationaler Referee und stand in der laufenden Saison bereits bei sechs Partien der UEFA Champions League im Einsatz. Das Spiel in Baku wird Rocchis erstes Europa-League-Finale als Hauptschiedsrichter sein, nachdem er sowohl in der Ausgabe 2010 zwischen Atlético Madrid und dem FC Fulham als auch 2017 zwischen Ajax Amsterdam und Manchester United als vierter Offizieller fungiert hatte. Im selben Jahr leitete er auch den UEFA-Superpokal zwischen Manchester United und Real Madrid.
 
In Baku assistieren ihn seine Landsleute Filippo Meli und Lorenzo Manganelli, während Daniele Orsato die Rolle des vierten Offiziellen übernimmt. Das Team der Video-Schiedsrichterassistenten wird von Massimiliano Irrati geleitet; er wird von Marco Guida, Szymon Marciniak und Pawel Sokolnicki unterstützt.


Schiedsrichterteam für das Endspiel der UEFA Europa League 2019:

Schiedsrichter:  Gianluca Rocchi (Italien)
Assistenten:   Filippo Meli, Lorenzo Manganelli (Italien)
Vierter Offizieller:  Daniele Orsato (Italien)
Video-Schiedsrichterassistent (VSA):   Massimiliano Irrati (Italien)
VSA-Assistenten:  Marco Guida (Italien), Szymon Marciniak (Polen)
Abseits-VSA:  Pawel Sokolnicki (Polen)

Oben