Elf Jungstars der #UEL 2017/18

Einige der talentiertesten Youngster der Welt waren dieses Jahr in der UEFA Europa League dabei. Wir stellen elf davon vor - sind das die Besten unter ihnen?

Milan-Torhüter Gianluigi Donnarumma zeigte seine Klasse
Milan-Torhüter Gianluigi Donnarumma zeigte seine Klasse ©Getty Images

Gianluigi Donnarumma
AC Milan, Torhüter, 19 Jahre
Bereits 2015 im Alter von 16 Jahren debütierte er bei den Rossoneri und spielte eine beeindruckende erste Saison auf europäischer Ebene. Trotz seines jungen Alters hielt er dreimal seinen Kasten sauber, bevor er mit Milan gegen Arsenal im Achtelfinale ausschied

Ademola Lookman
Everton, Stürmer, 20 Jahre
Lookman war einer der wenigen Lichtblicke in Evertons verunglückter Gruppenphase. Beim 3:0 gegen Apollon Limassol, dem einzigen Sieg der Engländer, traf er doppelt. Seine Variabilität und Schnelligkeit zeichnen den offensiven Mittelfeldspieler und gebürtigen Londoner aus. Als er nach Leipzig ausgeliehen wurde, traf er gleich bei seinem Bundesliga-Debüt.

Lyons Houssem Aouar
Lyons Houssem Aouar©AFP/Getty Images

Houssem Aouar
Lyon, Mittelfeldspieler, 19 Jahre
Zeitweise schaffte er es, Memphis Depay aus Lyons Angriffsreihe zu verdrängen; in der Gruppenphase erzielte er gegen Everton sogar ein Tor. Dank seiner exzellenten Technik wird er schon mit Andrés Iniesta verglichen. 

Highlights: Cutrone traf in der Gruppenphase beim Sieg gegen Austria Wien zweimal
Highlights: Cutrone traf in der Gruppenphase beim Sieg gegen Austria Wien zweimal

Patrick Cutrone
AC Milan, Stürmer, 20 Jahre Cutrone ist ein Mittelstürmer der alten Schule - ganz im Stile von Filippo Inzaghi, unter dem er in der Milan-Jugend auch spielte. In der Qualifikation für die UEFA Europa League gelangen ihm zwei Tore; in der Gruppenphase schnürrte er gegen Austria Wien einen Doppelpack

Ainsley Maitland-Niles
Arsenal, Mittelfeldspieler, 20 Jahre
In der Gruppenphase lief er als Linksverteidiger auf, beim 3:0-Sieg in der Runde der letzten 32 gegen Östersund durfte er im zentralen Mittelfeld ran. "Diese Position liegt ihm. Er ist defensiv ziemlich stark und hat einen guten Antritt", beschrieb Arsène Wenger seinen Schützling.

Upamecano lieferte in seiner zweiten Saison bei Leipzig gute Leistungen in der Bundesliga und auf europäischer Ebene ab.
Upamecano lieferte in seiner zweiten Saison bei Leipzig gute Leistungen in der Bundesliga und auf europäischer Ebene ab.©Getty Images

Dayot Upamecano
RB Leipzig, Verteidiger, 19 Jahre 2015 wechselte er von Valenciennes nach Salzburg und schloss sich eineinhalb Jahre später Leipzig an. Nach einer gewissen Eingewöhnungszeit in seiner ersten Saison lief der französische Innenverteidiger bei Leipzig zu Höchstform auf.

Highlights: Haidara läutet Salzburgs Viertelfinal-Comeback gegen Lazio ein.
Highlights: Haidara läutet Salzburgs Viertelfinal-Comeback gegen Lazio ein.

Amadou Haidara
Salzburg, Mittelfeldspieler, 20 JahreNachdem er mit den Salzburgern letztes Jahr die UEFA Youth League gewann, folgte er seinem Trainer Marco Rose zu den Profis. Haidara erzielte beim 4:1-Sieg im Viertelfinale gegen Lazio das zweite Tor und zählte auch im Halbfinale gegen Marseille zu den Torschützen

Mikel Oyarzabal
Real Sociedad, Mittelfeldspieler, 21 Jahre
Der linke Mittelfeldspieler machte mit seinem Zug zum Tor in seiner ersten Saison auf europäischer Ebene auf sich aufmerksam. Neben dem entscheidenden Tor gegen Rosenborg, das zugleich den Einzug in die K.-o.-Runde bedeute, konnte er sich auch beim 6:0-Sieg gegen Vardar in die Torschützenliste eintragen.

Tsygankov: Der neue Gareth Bale?
Tsygankov: Der neue Gareth Bale?©AFP/Getty Images

Viktor Tsygankov
Dynamo Kyiv, Mittelfeldspieler, 20 Jahre"Vom ehemaligen Trainer Serhiy Rebrov wird der gebürtige israelische Flügelspieler als "Dynamos Zukunft" bezeichnet. Auch Vergleiche mit Gareth Bale werden herangezogen. Mit drei Toren und drei Assists konnte er in der diesjährigen UEFA Europa League auf sich aufmerksam machen, unter anderem erzielte er das erste Tor beim 2:2-Unentschieden gegen Lazio

Tanguy Ndombele
Lyon, Mittelfeldspieler, 21 Jahre
Obwohl er letzte Saison noch in der zweiten Liga spielte, wird Ndombele inzwischen als der "nächste Michael Essien" gefeiert. Beim Sieg gegen Paris im Januar in der Ligue 1 war er eine der prägenden Figuren und auch in der Runde der letzten 32 konnte er beim 3:1-Sieg gegen Villarreal das erste Tor per Kopf erzielen.

Rodri Hernández
Villarreal, Mittelfeldspieler, 21 Jahre
Villarreal schied zwar in der Runde der letzten 32 aus, der elegante Abräumer im Mittelfeld hinterließ aber einen bleibenden Eindruck. Von seinem Kindheitsidol und Teamkollegen Bruno Soriano konnte er sich einiges abschauen, im März lief er erstmals für die spanische Nationalmannschaft auf. 

Oben