Wenger verlässt Arsenal Ende der Saison

Arsène Wenger hört am Ende der Saison nach 22 Jahren als Trainer von Arsenal  bei den Gunners auf.

Arsène Wenger ist seit 1996 Trainer bei Arsenal
Arsène Wenger ist seit 1996 Trainer bei Arsenal ©Getty Images

Arsène Wenger tritt Ende der Saison als Trainer von Arsenal zurück.

Wenger ist seit 1996 bei dem Klub aus dem Norden Londons, gewann seitdem dreimal die Premier League und siebenmal den FA Cup. 2006 führte er die Gunners ins Endspiel der UEFA Champions League, in dem es eine 1:2-Niederlage gegen Barcelona gab.

Wengers Mannschaft verlor zudem 2000 das Finale um den UEFA-Pokal; nach torlosen 120 Minuten gab es gegen Galatasaray eine Niederlage im Elfmeterschießen. 1992 stand er mit Monaco im Endspiel um den Pokal der Pokalsieger und verlor dort mit 0:2 gegen Werder Bremen.

"Nach sorgfältiger Betrachtung und anschließenden Diskussionen mit dem Klub habe ich das Gefühl, dass nun die richtige Zeit gekommen ist, Ende der Saison zurückzutreten", wurde Wenger auf der Internetseite von Arsenal zitiert.

Ist das Arsène Wengers Arsenal-Dreamteam?
Ist das Arsène Wengers Arsenal-Dreamteam?

"Ich bin dankbar, dass ich das Privileg hatte, dem Klub so viele denkwürdige Jahre zu dienen. Ich habe den Klub voller Hingabe und Integrität gemanagt."

"Ich möchte dem Personal danken, den Spielern, den Direktoren und den Fans, die diesen Klub so besonders machen. Ich fordere unsere Fans auf, hinter der Mannschaft zu stehen, um die Saison auf einem Höhepunkt zu beenden. An alle Arsenal-Liebhaber sage ich, dass sie auf die Werte des Klubs achten sollen."

"Meine Liebe und Unterstützung für immer."

Arsenal erreichte zwischen 1998/99 und 2016/17 19-mal in Folge die Gruppenphase der UEFA Champions League, eine Bilanz, die nur Real Madrid mit 21 Teilnahmen überbietet.

Arsenal trifft am Donnerstag, 26. April, im Halbfinalhinspiel der UEFA Europa League im eigenen Stadion auf Atlético Madrid.

Oben